Kurioser Einsatz in der Pfalz

Mann will nur kurz aufs Klo – am Ende muss die Feuerwehr anrücken

+
Kurioser Einsatz in der Pfalz (Symbolfoto)

Edenkoben - Ein 56-Jähriger Mann sucht in einer Vereinshütte kurz das stille Örtchen auf. Warum er kurz später den Notruf wählt: 

Kurioser Einsatz in Edenkoben: Gegen 18:15 Uhr will ein Gast der Pfäkerwaldvereinshütte „Hüttenbrunnen“ kurz auf die Toilette gehen. Nachdem er sein Geschäft erledigt hat, findet er sich jedoch in einer misslichen Lage wieder: Er steht vor verschlossener Tür. Verzweifelt ruft der 56-Jährige die Polizei und erzählt, dass niemand mehr in der Vereinshütte sei.

Auch kurios: Er hat es auf Schienbeine abgesehen: Polizei sucht nach „Beißer“ vom Brezelfest!

Edenkoben: Mann auf Toilette gefangen – Feuerwehr im Einsatz

Weil auch der Vorstand der Hütte nicht erreicht werden kann, wird die Feuerwehr mit der kuriosen Rettungsaktion betraut. Am Ende erscheint doch der Vereinsvorstand vor der Hütte – und befreit den 56-Jährigen aus der Toilette. Wie es passieren konnte, dass man den Gast einfach auf der Toilette vergaß, ist unklar.

Zu einem kuriosen Einsatz kommt es auch bei der Polizei in Ludwigshafen: Eine Frau hört ein Weinen aus einem Altkleider-Container – doch für die Beamten kommt es ganz anders, als sie denken!

Dieser Unfall schockiert unsere Leser:  Streifenwagen kracht in vollbesetztes Auto – Fünfköpfige Familie verletzt!

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare