Tragisches Unglück

Paar ertrinkt nach Sturz mit Auto von Fähre: Ermittlungen gegen Schiffsführung eingestellt!

+
Ein Paar stürzt mit seinem Auto von einer Fähre und stirbt. (Archivfoto)

Edingen-Neckarhausen - Nachdem das Auto eines Paares von der Fähre rollt und sie ertrinken, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung gegen die Schiffsführung. Jetzt stellt sie die Ermittlungen ein:

Bei dem schrecklichen Unglück auf einer Fähre bei Edingen-Neckarhausen am 29. September stirbt ein Ehepaar in seinem Auto! Daraufhin wird gegen die Schiffsführung wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

Am Mittwoch (10. Oktober) stellt die Staatsanwaltschaft Mannheim das Ermittlungverfahren jedoch ein. Das teilt eine Sprecherin mit. Jedoch sei das Todesermittlungsverfahren noch nicht abgeschlossen. Das Obduktionsergebnis liege noch nicht vor, heißt es weiter.

Fotos: Fähren-Unglück: Zwei Menschen kommen ums Leben

FOTOS

Das Paar ist mit seinem Auto in den Neckar gestürzt als es von einer Angestellten auf der Fähre hätte abkassiert werden sollen. Plötzlich rollt das Auto nach vorne und versinkt im Fluss! Zu diesem Zeitpunkt befindet sich die Fähre bereits in der Flussmitte. Der Wagen versinkt sehr schnell unter der Fähre und bleibt in einer Wassertiefe von etwa zwei Metern auf dem Dach liegen. Der 86-jährige Mann und seine 76-jährige Frau sind in diesem Zeitpunkt noch im Pkw. Ein Zeuge, der das Unglück vom Ufer aus sieht, alarmiert Polizei, Feuerwehr und DLRG.

Nach über zwei Stunden gelingt es den Rettungskräften das Auto an die Oberfläche zu bringen. Die Eheleute sind jedoch bereits tot!

Wie weitere Ermittlungen ergeben, sei der Motor des Wagen nicht abgestellt gewesen. Den Motor abzustellen und den Gang einzulegen sei jedoch Vorschrift auf der Fähre. Jedoch habe man den Autofahrer nicht mehr rechtzeitig darauf hinweisen können, so eine Sprecherin der Polizei.

jab/dpa

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare