Absender gesucht

Überraschender Fund im Neckar: Diese Flaschenpost geht ans Herz  

+
In Edingen-Neckarhausen finden Stefan und Angela diese Flaschenpost. 

Edingen-Neckarhausen - Am Mittwoch (22. August) machen Stefan und Angela am Neckar einen ganz besonderen Fund – eine Flaschenpost! Doch wer sind die Absender dieser süßen Botschaft? 

Im Zeitalter von Whats-App, Skype und Facebook ist die Flaschenpost wohl die gemächlichste Art der Nachrichtenübermittlung – aber auch eine der schönsten! 

Diese Erfahrung machte das Pärchen Stefan und Angela am Mittwoch (22. August) am Neckar.

Als sie es sich gegen 14 Uhr mit ihrem Hund am Neckarufer in Edingen gemütlich machen, fällt ihnen plötzlich eine Flasche im Wasser auf. Hat jemand die kleine, grüne Sektflasche etwa einfach achtlos in den Neckar geworfen? Weit gefehlt! Denn im Inneren erkennen die beiden ein zusammengerolltes Papier – es handelt sich tatsächlich um eine Flaschenpost!

Aufgeregt öffnen sie die Falsche und lesen auf einem kleinen, weißen Papier folgende Nachricht

„Lieber Flaschenpostfinder, vielleicht freust du dich über die 2 Bilder von Helen 5 Jahre und Marleen 3 Jahre.“ 

Die süße Flaschenpost-Nachricht. 

Die 5-jährige Helen malte eine bunte Blumenwiese, die 3-jährige Marleen konzentrierte sich verstärkt auf Sticker. Auf einem steht: „Mama, du bist die beste.“ 

Die beiden Mädchen haben selbstgemalte Bilder in die Flasche gelegt. 

Es könnte also gut sein, dass die beiden Abenteuerinnen zusammen mit ihrer Mutter am Neckar spazieren waren, als sie die Gunst der Stunde ergriffen und diese kleine süße Botschaft in die Welt heraus sendeten. 

Wer sind die kleinen Absenderinnen? 

Stefan und Angela sind von ihrem Fund total begeistert. Sie haben noch nie eine Flaschenpost gefunden und würden sich gerne bei den kleinen Künstlerinnen dafür bedanken

Stefan und Angela hätten die Flaschenpost an keinem besseren Tag finden können, denn es ist Angelas Geburtstag! 

Du kennst Helen und Marleen oder hast mit ihnen die Flasche in den Neckar geworfen? Dann melde Dich doch unter 2424@headline24.de

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Flaschenpost gefunden und beantwortet wird? 

Der Treibgutforscher Prof. Curtis Ebbesmeyer geht, weltweit betrachtet, von folgenden Zahlen aus:

- 30 % der Flaschen landen an einsamen Küsten und werden deshalb nicht gefunden.

- 30 % werden gefunden, aber nicht beantwortet 

- 10 % werden von Küstendünen begraben

- 10 % treiben 10 Jahre und länger herum 

- 10 % überstehen die Reise nicht 

- Nur 10 % werden gefunden und beantwortet!

Da hatten sowohl Stefan und Angela als auch Helen und Marleen richtig Glück, dass alles geklappt hat! 

kp 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare