Auge in Auge...

Frau (36) überrascht Einbrecher auf frischer Tat

+
Als eine 36-Jährige morgens ins Erdgeschoss geht, steht plötzlich ein fremder Mann vor ihr...(Symbolbild)

Rhein-Neckar-Kreis - In Mannheim und der Region waren am Montag besonders viele dreiste Einbrecher unterwegs. Eine 36-Jährige stand einem Einbrecher morgens sogar Auge in Auge...

Die dreisten Einbrecher können den Hals einfach nicht voll bekommen. In Mannheim und der Region kam es am Montag und vergangenes Wochenende wieder zu unzähligen versuchten und durchgeführten Einbrüchen! 

Besonders heftig traf es eine 36-jährige Frau in Plankstadt. Als sie um 6:15 Uhr morgens aufstand und ins Erdgeschoss ging, schaute sie plötzlich einem Einbrecher direkt ins Gesicht. Als sie anfing zu schreien, flüchtete der Täter samt seiner Beute in eine unbekannte Richtung.

Zuvor hatte er die Terrassentür aufgebrochen und im Innern sämtliche Räumlichkeiten und Behältnisse durchsucht.

Seine Beute: Zwei Handys, inklusive Ladekabel und Schutzhülle, eine Geldbörse mit Bargeld sowie verschiedene weitere Utensilien.

In Schriesheim schreckte nicht einmal das Tageslicht einen Einbrecher ab: 

Dort trieb am Montag zwischen 10:45 und 15:10 Uhr in einem Einfamilienhaus in der Zentgrafenstraße ein Unbekannter sein Unwesen. Der Täter hatte mit einer Brechstange die Terrassentür auf der Rückseite aufgehebelt und war so ins Hausinnere gelangt. Im Obergeschoss durchsuchte er sämtliche Räume und nahm Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro mit. 


Auch Mannheim wurde von dreisten Einbrechern nicht verschont: 

So bemerkte eine 21-Jährige am Montagnachmittag gegen 15 Uhr, dass Unbekannte im Laufe des letzten Wochenendes versucht hatten in ihre Wohnung in Neckarstadt in der Käfertaler Straße einzudringen. Eindeutiges Indiz waren die Hebelspuren an der Wohnungstür. 

In der Zeit zwischen Montagmorgen, 5:50 Uhr und Montagabend, 17:50 Uhr scheiterten ein oder mehrere Einbrecher an der Wohnungstür einer 51-jährigen Frau in der Collinistraße in Mannheim. Die Täter brachten ein Blech in den Türfalz ein und wollten so den Schließmechanismus überwinden. Da die Geschädigte jedoch in eine hochwertige Tür mit einer sehr guten Schließmechanik investiert hatte, mussten die Täter unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Auch in der Neustadter Straße im Stadtteil Käfertal hatten die Diebe Pech. Als eine 31-Jährige am Montagabend, gegen 18:30 Uhr zurückkam, entdeckte sie zwar mehrere frische Hebelspuren, letztlich hatte die Tür aber den Angriffen standgehalten.

Auch vor einer Gaststätte in Neckarau machten Langfinger nicht Halt: 

Täter drangen über die unverschlossene Hauseingangstür in das Anwesen ein und brachen dann eine zum Schankraum führende Nebeneingangstür auf. 

Ihr Ziel: Die Geldspielautomaten! Sie hebelten die Kassentüren auf, entnahmen die Geldkassetten und klauten mehrere tausend Euro.

Die  Fälle zeigen, dass es sich durchaus lohnt, in hochwertige Technik zu investieren oder Türen mit zusätzlichen Riegeln und/oder Schlösser zu versehen. Eine kostenlose Beratung sowie Vor-Ort-Termine bietet auch die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Mannheim in L 6, Tel.: 0621/174-1210 an.

pol/nis 

Quelle: Mannheim24

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Vier Schwerverletzte auf Landstraße

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Fotos: ,Faszination Modellbahn' lo(c)kt hunderte Gäste!

Fotos: ,Faszination Modellbahn' lo(c)kt hunderte Gäste!

Kommentare