+
Fensterbohrer bohren ein oder zwei Löcher in den Fensterrahmen und öffnen das Fenster mit einer Schlinge.

Hausbesitzer geweckt

„Fensterbohrer“ überrascht Familie im Schlaf 

  • schließen

Ketsch - In der Region sind weiterhin „Fensterbohrer“ zugange! Am Mittwoch drang ein Einbrecher in ein Haus in Ketsch ein – und weckte den Hausbesitzer.

Riesenschock für eine Familie in Ketsch. Am frühen Mittwochmorgen hatte ein „Fensterbohrer“ sich Zutritt zu einem Haus in der Platanengasse verschafft und bei seinem „Rundgang“ den Hausbesitzer geweckt.

Der Unbekannte hatte ein Loch in den Rahmen eines Fensters im Erdgeschoss gebohrt und dieses anschließend entriegelt. Im Wohnzimmer stahl der Täter eine Geldbörse aus einem Aktenkoffer.

Hausbesitzer geweckt 

Als der Einbrecher die Tür zum Schlafzimmer öffnete, wachte der Hauseigentümer auf. Daraufhin flüchtete der Täter. 

Die alarmierte Polizei umstellte das Haus und brachte die Familie in Sicherheit, da der Einbrecher sich noch im Haus hätte aufhalten können. Eine anschließende Durchsuchung der Räume blieb ergebnislos.

In der entwendeten Geldbörse waren 300 Euro Bargeld und eine neue Jahreskarte für den Holiday Park.

Wer zur Ergreifung des Täters sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich beim Polizeirevier Schwetzingen unter der Telefonnummer 06202/2860-0.

ots/rmx

Mehr zum Thema

Großeinsatz in Kirchstraße

Großeinsatz in Kirchstraße

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Kommentare