Feuerteufel von Einhausen

19-Jähriger gesteht mehrere Brände! 

+
19-Jähriger gesteht rund ein Dutzend der 40 Brandstiftungen.

Einhausen - Vor einigen Tagen nahm die Polizei einen Verdächtigen im Fall der 40 Brände fest. Nun folgt das Geständnis des Feuerteufels! Ein Details ist jedoch besonders überraschend: 

Die Bewohner von Einhausen können aufatmen – der verdächtigte, aus Einhausen stammende 19-Jährige hat rund ein Dutzend der 40 Brandstiftungen gestanden!

---> Feuerteufel von Einhausen: Verdächtiger gefasst!

Darunter auch einen Brand im Blütenweg, bei dem die schlafenden Bewohner nur knapp dem Tod entkommen konnten. 

Durch sein Handeln hat er nicht nur das Leben vieler Menschen in Gefahr gebracht sondern auch einen Schaden von rund einer halben Million Euro verursacht. 

Der 19-Jährige wird nun zunächst aufgrund einer verminderter Schuldfähigkeit in einer psychatrischen Klinik untergebracht! Er steht wieterhin im Verdacht auch die anderen Brände gelegt zu haben – die Ermittlungen dauern an. 

Brisantes Detail: Der Feuerteufel selbst war Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Einhausen! 

Im Laufe der intensiven Ermittlungen zur Brandserie geriet der 19-Jährige immer mehr in das Visier der Ermittler.

Erst in der Nacht zum Montag brannten zahlreiche Strohballen – er selbst beteiligte sich, wie auch bei den anderen Bränden, an den Löscharbeiten und der Suche nach dem Brandstifter.

Auf dem Nachhauseweg nahm ihn die Polizei fest. 

Seine Motive für die Taten liegen teils im sehr persönlichen Bereich, aus diesem Grund wollen die Ermittler derzeit keine Angaben machen.

pol/nis 

Quelle: Mannheim24

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Kommentare