In Wasserturmstraße

Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft – Polizei rückt zum Großeinsatz aus

+
Die Gemeinschaftsunterkunft in der Wasserturmstraße

Eppelheim - Großeinsatz in der Wasserturmstraße: Die Polizei rückt in der Nacht zum Donnerstag mit Großaufgebot zu einer Schlägerei in einer Gemeinschaftsunterkunft aus.

Zunächst kommt es in der Flüchtlingsunterkunft in der Wasserturmstraße zu einem Streit zwischen sechs Bewohnern, der sich gegen 2 Uhr zur Schlägerei entwickelt.  Insgesamt sieben Streifenwagen machen sich auf den Weg.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte sind nur noch zwei Personen vor Ort, die beide verletzt sind. Wie die Ermittlungen bisher ergeben, gerät ein 33-Jähriger und dessen Freunde in Streit mit den beiden 31 und 25 Jahre alten Geschädigten. Der eskaliert innerhalb weniger Minuten, es kommt zu körperlichen Übergriffen. Auch eine Zimmertür wird eingetreten. 

Der Polizeiposten Eppelheim ermittelt nun gegen die vier Männer unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

pol/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Schweden führt gegen Südkorea - dem Videobeweis sei Dank

WM im Live-Ticker: Schweden führt gegen Südkorea - dem Videobeweis sei Dank

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.