Die Krise beim Burger-Riesen hat Folgen

McDonald's in Mannheim macht dicht!

+
Da schaut Ronald McDonald traurig: Wieder eine Filiale zu.

Die Deutschen scheinen McDonald's satt zu haben. Zumindest sprechen die Geschäftszahlen des Burger-Riesen eine deutliche Sprache. Jetzt machte eine Filiale in Mannheim zu.

Burger, Pommes und Milchshakes – es geht auch gesünder. Kein Wunder, dass die ernährungsbewussten Deutschen immer weniger Lust auf Fast-Food haben. Das bekommt derzeit besonders McDonald´s (1.468 Filialen in Deutschland) zu spüren...

Jetzt musste der Mannheimer McDonald's im Fahrlach-Center schließen – nach 15 Jahren!

Da müssen Hungrige wohl noch 2,8 Kilometer weiterfahren...

Die Misere begann im Jahr 2012: Da hatte der Burger-Primus erstmals seit seiner Markteinführung in Deutschland Anfang der 70er einen deutlichen Umsatzrückgang hinzunehmen – auf 3,25 Milliarden Euro. 

In 2013 lag der Rückgang laut Magazin "Focus" in Deutschland "im mittleren einstelligen Prozentbereich". Dies entspräche laut Adam Riese einem satten Minus von rund 150 Millionen Euro! Der "Focus" berief sich dabei auf die Deutschland-Zentrale des US-Konzerns in München. 

Dieser McDonald´s in Mannheim hat aufgegeben

Merkwürdig: Für 2013 habe McDonald's zum ersten Mal keine Umsatz- und Gästezahlen veröffentlicht.

Jetzt die ernüchternden zweiten Quartalszahlen für 2014: Europaweit sanken die Verkäufe in den Filialen um ein Prozent. McDonald's selbst spricht von einer "anhaltenden Schwäche" hierzulande. Weltweit sank der Gewinn auf 1,4 Milliarden Euro (-1%).

Auffällig: Für die Mannheimer Räume hat sich laut Plakat bereits der nächste Burger-Laden angekündigt. Mal sehen, ob die Mannheimer darauf mehr Appetit haben...

pek

Quelle: Mannheim24

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Fotos: Unfall mit Imbiss-Mobil

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Deutschrap-Legenden von ‚Fanta 4‘ beim Waidsee-Festival! 

Kommentare