Bilanz

Kampf gegen Waffen- und Drogenszene: Europaweite Kontrollen – auch in Rheinland-Pfalz

+
Europaweite Drogen- und Waffenkontrolle: Bilanz für Rheinland-Pfalz

Mehrere Tage lang führt die Polizei in ganz Europa Kontrollen im Kampf gegen die Waffen- und Drogenszene durch. Eine Bilanz für Rheinland-Pfalz: 

Vom 14. bis 17. Mai macht die rheinland-pfälzische Polizei bei europaweiten Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen zur Bekämpfung der grenzüberschreitenden Kriminalität mit. 

Der Schwerpunkt liegt dabei auf Waffen- und Betäubungsmittelkriminalität sowie der Verfolgung von Urkunden- und Menschenhandelsdelikten. 

Europaweite Kontrolle: Die Bilanz für Rheinland-Pfalz

Die 204 Polizisten aus Rheinland-Pfalz kontrollieren insgesamt 755 Personen und 417 Fahrzeuge. Insgesamt können sie so elf Personen unter anderem wegen Waffen- und Drogendelikten dingfest machen. Darüber hinaus stellt die Polizei 28 weitere Straftaten fest. 

Neben den europaweiten Maßnahmen führt die Polizei in Ludwigshafen am sogenannten ,Hemshofknoten' Kontrollen durch. Am Dienstag (21. Mai) veröffentlicht sie ihre erste Bilanz.

Weitere Einsätze in der Region

Rettungskräfte werden in Ludwigshafen auf ihrem Einsatzweg oft behindert. Doch dieser Mann toppt mit seinem Verhalten alles.

Wenn sich zwei streiten, freut sich bekanntlich der Dritte. Doch nicht in diesem Fall: Hier eskaliert die Situation, als sich ein Mann in einen Zoff zwischen zwei Frauen einmischt.

Weil sie ihren Müll nicht von der Straße aufheben, werden Fußgänger in der Maxstraße von einem betrunkenen Mann mit einer Waffe bedroht. Die Polizei rückt sofort aus.

pol/jol

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare