MANNHEIM24 hat ihn schon gesehen...

Neuer Wasserturm-Film zum 125. Jubiläum

+
Rund 35 geladene Gäste schauten sich den 30-minütigen Film interessiert an – natürlich kommt auch Soul-Star Xavier Naidoo (42) zu Wort.

Mit Spannung wurde er erwartet – der neue Film über den Mannheimer Wasserturm. Jetzt die exklusive Preview vor 35 geladenen Gästen. Wo? Natürlich mitten im Turm. Und MANNHEIM24 war dabei...

Er ist als buntes Geschenk für den Jubilar gedacht. Und das Präsent kommt sehr gut an!

Die Rede ist von dem TV-Film, den Rhein-Neckar-Fernsehen (RNF), Stadtarchiv und MVV Energie anlässlich des 125. Geburtstags des Mannheimer Wasserturms produziert haben.

Kein Wunder, dass sich illustre Gäste wie Ex-OB Gerhard Widder, Ex-MVV-Chef Roland Hartung, Reitervereins-Präsident Peter Hofmann, Rosengarten-Chef Johann W. Wagner und viele andere die exklusive Vorab-Vorstellung nicht entgehen ließen.

Nach Grußworten von 'Hausherr' Dr. Georg Müller (MVV-Chef), Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und RNF-Boss Bert Siegelmann wurde der rund 30-minütige Film auf einem riesigen Flachbild-TV gezeigt.

Und OB Dr. Kurz (SPD) weiß, wie wichtig seinen Bürgern ihr Wahrzeichen ist: "Viele Familien kommen aus dem Urlaub heim und fahren erstmal zum Wasserturm. Um zu merken, dass sie wieder Zuhause sind – und um zu schauen, ob der Turm noch steht. Der Wasserturm ist das Zentrum dieser einmaligen Jugendstilanlage und das emotionale Zentrum unserer Stadt."

Neben vielen spannenden historischen Fakten und Bildern kommen auch Experten, Bürger und Promis zu Wort.

Seine ganz speziellen Gedanken macht sich Comedian Bülent Ceylan (38, "HaardRock"): "In Monnem steht ein Wasserturm, guckst unten du nach oben, fühlst du dich wie ein kleiner Wurm, das wär's auch schon im Groben."

Freuen sich über den gelungenen Film: RNF-Redakteurin Katja Syri, mit MVV-Chef Dr. Georg Müller und OB Dr. Peter Kurz (SPD). 

Selbst MVV-Boss Dr. Müller ließ sich in seiner Ansprache zu Mundart hinreißen: "Der Wasserturm ist die gute Stube 'in Monnem'! Mit seiner Fontänenanlage ist er ein beliebter Treffpunkt für die Besucher und Bürger der Stadt und der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar. Als Eigentümer sind wir stolz auf dieses imposante Jugendstil-Gebäude und städtebauliche Schmuckstück.“

Für die Allgemeinheit im RNF zu sehen sein, wird der von Redakteurin Katja Syri gemachte Film an folgenden Terminen: 25.07. (17:30 Uhr), 11.08 (21:30 Uhr), 12.08 (17:30 Uhr), 12.09. (17:30 Uhr), 14.09. (20 Uhr), 15.09. (21:30 Uhr) sowie am 3.10. (18 und 20 Uhr).

Wer sich zusätzlich selbst ein Bild vom Wasserturm verschaffen will – kein Problem: Bis September 2014 bietet MVV Energie interessante Führungen an. Anmeldung unter www.mvv-energie.de/wasserturm. Dort kann man sich auch die neue Broschüre „Mannheimer Wasserturm“ downloaden.

Schon mal dick im Kalender den 14. September anstreichen: Denn beim „Tag des Offenen Denkmals“ kann jeder (ohne Voranmeldung) den Wasserturm von 11 bis 16 Uhr kostenlos besichtigen.

125 Jahre! Exklusive Film-Preview im Wasserturm

Kurz zur Historie

Mit dem 1889 erbauten, 60 Meter hohen Wasserturm (Architekt Gustav Halmhuber) begann das Zeitalter der zentralen Trinkwasserversorgung und zugleich ein neuer Abschnitt in der Stadtentwicklung Mannheims. 

Bevor das Trinkwasser aus dem Käfertaler Wald im Wasserturm floß, musste es aufwendig aus Heidelberg 'importiert' werden. Über Rohrbach und Eppelheim gelangte es in die Quadratestadt. Rund 2.000 Kubikmeter Wasser fasste der Speicher des Turms – ein Sechstel des Mannheimer Bedarfs in der Innenstadt. 

Nach der Zerstörung des Kuppeldachs im Zweiten Weltkrieg wurde der Turm 1963 wieder aufgebaut und bis zum Jahr 2000 genutzt. Seit 1987 steht der Wasserturm unter Denkmalschutz. 

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare