Gute Nachrichten für Autofahrer

Nach technischem Defekt: Fahrlachtunnel wieder frei

+
Der Fahrlachtunnel ist am Freitagnachmittag voll gesperrt. (Archivbild) 

Mannheim-Neckarau - Nach einem Brand war der Fahrlachtunnel mehrere Tage gesperrt, seit ein paar Tagen ist er wieder offen. Nach einer erneuten kurzen Sperrung ist er nun wieder frei. 

Update vom 22. Juli: Die Sperrung des Farlachtunnels ist aufgehoben worden. Wegen eines technischen Defekts musste der Tunnel gestern ab 8:30 erneut gesperrt werden. Nachdem die Kameras wieder funktionieren, ist der Weg seit 18:40 Uhr in beide Richtungen frei. 

Mannheim: Fahrlachtunnel muss wegen Defekt wieder gesperrt werden

Update vom 21. Juli um 14:20 Uhr: Schlechte Nachrichten für alle Autofahrer – der Fahrlachtunnel in Mannheim ist schon wieder gesperrt. Erst vor fünf Tagen wurde er nach einem Brand wieder geöffnet, davor gab es Arbeiten an der Technik. Doch nun gibt es ein technisches Problem. Wie ein Sprecher der Polizei Mannheim auf Anfrage mitteilt, seien die Sicherheitskameras defekt. In diesem Fall dürfe der Tunnel nicht betrieben werden. Zwar versuche eine Firma den Fehler zu beheben, wie lange die Sperrung aufrechterhalten werden muss sei bisher aber noch unklar.

Oft gelesen: Wegen Bauarbeiten: Fahrlachtunnel zwei Wochen lang gesperrt – aber nur teilweise

Mannheim: Fahrlachtunnel nach Brand wieder geöffnet 

Update vom 16. Juli: Erfreuliche Nachrichten für alle Autofahrer: Wie die Stadt Mannheim in einer Pressemitteilung berichtet, wird der Fahrlachtunnel bereits am Dienstag um 15 Uhr geöffnet. Noch am Montag war unklar, wann der Tunnel wieder geöffnet werden kann. Nachdem ein Brand am Freitag die sämtliche Sicherheitseinrichtungen außer Betrieb gesetzt hat, haben Techniker umgehend daran gearbeitet, dass der Fahrlachtunnel baldmöglichst wieder befahrbar ist. Eine letzte Prüfung hat grünes Licht gegeben. 

Nach Brand in Fahrlachtunnel: Elektrik komplett zerstört – Dauer der Sperrung unklar

Update um 12:45 Uhr: Der Brand im Fahrlachtunnel in Mannheim hat einen Schaltschrank und zahlreiche Elektrokabel zerstört. Dadurch ist die gesamte Stromversorgung des Tunnels unterbrochen worden. Die gesamten Sicherheitseinrichtungen wie Beleuchtung, Signaltechnik, Belüftung und die Tunnelbetriebstechnik sind derzeit ohne Strom! Auch die Notstromversorgung ist durch den Brand außer Betrieb. 

Mannheim: Fahrlachtunnel gesperrt – wie lange, ist unklar

Seit dem Brand am Freitag (12. Juli) suchen die Verantwortlichen nach der Ursache im Fahrlachtunnel. Derzeit kann noch nicht eingeschätzt werden, wie lange der Tunnel in Mannheim gesperrt bleiben muss! Erst wenn die Instandsetzungsarbeiten beendet sind, kann ein Zeitplan erstellt werden. Bis dahin wird der Verkehr stadtintern umgeleitet. 

Update vom 15. Juli: Wie ein Sprecher der Polizei Mannheim mitteilt, sollen heute die Wartungsarbeiten im Fahrlachtunnel beginnen. Wie lange der Fahrlachtunnel gesperrt bleibt, ist weiterhin unklar. Die Feuerwehr teilt über Facebook mit, dass es auf der Kurt-Schumacher-Brücke und der Konrad-Adenauer-Brücke zu langen Staus kommen werde. Aktuell (10.30 Uhr) staut sich der Verkehr rund um den Fahrlachtunnel mehrere Kilometer zurück. 

Mannheim: Brand in Fahrlachtunnel durch technischen Defekt ausgelöst

Update vom 12. Juli, 17:39 Uhr: Am Freitagnachmittag, gegen 14:30 Uhr, geht bei der Feuerwehr Mannheim und beim Polizeipräsidium Mannheim die Meldung über einen Brand im Fahrlachtunnel ein. Die Berufsfeuerwehr Mannheim fährt sofort mit einem Löschzug in den Fahrlachtunnel und stellt einen Brand im Elektroverteilerkasten fest. Der Brand kann schnell gelöscht werden, sodass ein größerer Schaden verhindert werden kann. Die Polizeisperrt den Fahrlachtunnel für den Autoverkehr ab

Die Ursache für den Brand im Fahrlachtunnel in Mannheim soll ein technischer Defekt gewesen sein. Über die Höhe des Schadens liegen noch keine Informationen vor. Verletzt wird bei dem Brand im Fahrlachtunnel niemand. Durch die Sperrung kommt es rund um Mannheim am Freitagnachmittag zu zahlreichen Staus. Als wäre das noch nicht genug, kracht es zeitgleich auch noch auf der B38a. 

Mannheim: Fahrlachtunnel noch bis Montag voll gesperrt 

Aufgrund der defekten Technik im Fahrlachtunnel wird dieser bis voraussichtlich Montagmorgen gesperrt bleiben. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet. Das Polizeirevier Mannheim-Neckarau hat die Sachbearbeitung übernommen.

Im Juli kommt auf Pendler übrigens noch eine andere Sperrung zu, denn da beginnt die Erneuerung der B44 in Richtung Mannheim-Sandhofen

Mannheim: Fahrlachtunnel voll gesperrt - Feuerwehr und Polizei im Einsatz

Erstmeldung vom 12. Juli: Daran, dass der Fahrlachtunnel in Mannheim öfter wegen Bauarbeiten gesperrt ist, haben sich die Autofahrer schon gewöhnt. Doch am Freitagnachmittag (12. Juli) ist er aus einem anderen Grund gesperrt: Gegen 15 Uhr geht bei der Feuerwehr Mannheim ein Brandalarm ein. Sofort rücken sie zum Fahrlachtunnel aus. Die Polizei sperrt den Tunnel in beide Richtungen ab und richtet eine Umleitung ein. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Fahrlachtunnel in Mannheim voll gesperrt: Brand in Technikgebäude 

Die Feuerwehr Mannheim schreibt in einer Kurzmitteilung, dass es im Fahrlachtunnel in einem Technikgebäude brennen würde. Die Kräfte der Feuerwehr Mannheim seien aktuell mit der Brandbekämpfung beschäftigt. Auch der Rettungsdienst und Mitarbeiter der MVV Energie sind vor Ort. 

Auf Nachfrage erklärt ein Sprecher der Polizei Mannheim, dass es im Fahrlachtunnel keinen Vollbrand geben würde. Wahrscheinlich handle es sich um ein technisches Problem.

Über eventuell verletzte Personen liegen bisher keine Informationen vor. 

Fahrlachtunnel Mannheim: Brand in Verteilerkasten gelöscht – Tunnel voll gesperrt 

Um kurz vor 16 Uhr ist der Brand im Verteilerkasten gelöscht. Die Feuerwehr muss jetzt den Fahrlachtunnel entrauchen. Techniker sind vor Ort um den Schaden zu begutachten und gegebenenfalls zu beheben. Der Fahrlachtunnel bleibt vorerst in beide Fahrtrichtungen gesperrt! Die Polizei leitet den Verkehr um.

Am 8. Juli sorgt ein Brand im Hochhaus an der Neckarpromenade für Aufregung in Mannheim – alle Bewohner müssen evakuiert werden. Ist das Feuer wegen der Nachlässigkeit eines Bewohners ausgebrochen

Mehrere Brände auf den Autobahnen der Region 

Am Montag (22. Juli) haben die Feuerwehren besonders viel um die Ohren, denn es kommt gleich zu mehreren Bränden auf den Autobahnen der Region. Auf der A5 bei Karlsruhe kracht ein Lkw-Fahrer in einen anderen Sattelzug – im Nachhinein stellt sich heraus, dass der Fahrer betrunken ist! Alle beteiligten Fahrzeuge werden von Flammen verschluckt und eine riesige pechschwarze Wolke breitet sich über der Autobahn aus. Da bleibt es nicht aus, dass Schaulustige gaffen was das Zeug hält und es zu Staus und Behinderungen in beide Fahrtrichtungen kommt.

Auch auf der A6 brennt ein Auto: Beim Viernheimer Kreuz fackelt ein BMW ab – genaue Gründe für den Unfall gibt es allerdings noch nicht. Hier kommt es ebenfalls zu starken Verkehrsbehinderungen und Staus.

kp/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare