1. Heidelberg24
  2. Region

Unfall mit Straßenbahn: Mädchen (13) gerät in Mannheim unter Tram

Erstellt:

Von: Madlen Trefzer

Kommentare

Mannheim - Am Mittwochmorgen (28. September) wird ein Mädchen von der Straßenbahn der Linie 7 erfasst. Daraufhin sperrt die RNV Bahnlinien in beide Fahrtrichtungen.

Am Mittwoch (28. September) gegen 7:30 Uhr ereignet sich auf der Feudenheimer Straße in Mannheim etwas Grauenerregendes. Es kommt zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn der Linie 7 und einer 13-jährigen Fußgängerin. Diese wird im Bereich der Haltestelle „Neckarplatt“ von der Bahn erfasst. Nach ersten Ermittlungen des Verkehrsdienstes Mannheim soll die 13-Jährige trotz anfahrender Straßenbahn die Gleise überquert haben.

Straßenbahn der Linie 7 an der Haltestelle Neckarplatt
Feudenheim: Frau von Straßenbahn der Linie 7 erfasst © René Priebe/PR-Video

Unfall zwischen Straßenbahn und 13-jähriger Fußgängerin verhindert Bahnverkehr in beide Fahrtrichtungen

Dabei gerät das Mädchen kurzzeitig unter die fahrende Straßenbahn. Glücklicherweise wird sie dabei nur leicht verletzt und kommt gleich darauf zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme kommt es zu Behinderungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Betroffen sind Mannheim-Neckarstadt, Feudenheim und Vogelstang.

Übrigens: Unser MANNHEIM24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

„Aufgrund einer Fahrwegversperrung im Bereich Pfeifferswörth sind die Strecken der Linie 2 und Linie 7 zwischen Hauptfriedhof und Vogelstang (L7) bzw. Universitätsklinikum und Feudenheim derzeit in beiden Richtungen gesperrt. Ein Ersatzverkehr wird eingerichtet“, twittert die RNV. Jegliche Sperrungen sind nun aufgehoben. Zu einem ähnlichen Zusammenstoß kommt es kürzlich am Heidelberger Hauptbahnhof – ob dabei eine Person erfasst wird, bleibt bislang allerdings ungeklärt. (rp/mad)

Auch interessant

Kommentare