Mit Luftdruck-Gewehr

Als Zielscheibe missbraucht: Tierquäler schießt auf Kätzchen

+
Als die Katze zu ihren Besitzern zurückkehrt, müssen die mit Erschrecken feststellen, dass sie eine Schussverletzung hat. (Symbolbild)

Flörsheim-Dalsheim - Immer wieder machen in der Region Fälle der Tierquälerei die Runde. Für Normalbürger sind die Grausamkeiten nur schwer nachzuvollziehen...

Die tierverachtende Tat muss sich irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntag (24. Juni), 21 Uhr, und Montag (25. Juni), 17 Uhr, in Flörsheim-Dalsheim ereignet haben.

Dort müssen Besitzer einer freilaufenden Katze erschreckend feststellen, dass ihr geliebter Vierbeiner von einem Tierquäler malträtiert wurde.

Als Zielscheibe missbraucht

Als das verstörte Kätzchen wieder nach Hause kommt, wissen die Halter zunächst nicht, was los ist – sehen dann aber, dass sie eine Schussverletzung hat. 

Aller Wahrscheinlichkeit nach, muss ein Unbekannter den Vierbeiner als Zielscheibe für sein Luftdruck-Gewehr missbraucht haben.

Tierquäler in Region unterwegs

Immer wieder kommt es in der Region zu Fällen von Tierquälerei. Erst letzte Woche schießt ein Unbekannter auf ein Pferd in Schwegenheim. Ein weiteres Vergehen an einem solchen meldet man in Wald-Michelbach. In Mannheim feuert ein Tierquäler mit Pfeilen auf Tauben, woraufhin PETA eine Belohnung für Hinweise aussetzt.

Im Flörsheim-Dalsheimer Fall handelt es sich um eine schwarz-weiße Katze der Rasse ,Europäisch Kurzhaar'. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Worms unter ☎ 06241 8520 entgegen.

pol/gs

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare