Warum liegt hier eigentlich Getreide?

Riesige Lkw-Sauerei in Forst! Kurioser Vorfall sorgt für stundenlangen Aufräum-Einsatz

+
Kurioser Einsatz in Forst: Feuerwehr muss Getreide von Straße räumen

Forst - Am frühen Dienstagmorgen (11. Juni) wird die Feuerwehr zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen – der mehrere Stunden andauern wird. Der kuriose Grund:

Als die Feuerwehr in Forst am frühen Dienstagmorgen (11. Juni) um 4 Uhr zu einem Einsatz gerufen wird, staunen die Einsatzkräfte vor Ort nicht schlecht: Ein Lkw hat hat einen Großteil seiner Getreide-Ladung verloren! Auf insgesamt zwei Kilometern zwischen Heinrich-Hertz-Straße, Hambrücker Straße und der Autobahn-Raststätte Bruchsal an der A5 sind die Körner verteilt.  

Oft gelesen: Nach Lkw-Unfall in Baustelle: Mega-Stau auf A5!

Überall Getreide auf der Straße - Feuerwehr muss Fahrbahn in Forst reinigen

Durch den Starkregen ist das Getreide zu einer rutschigen Fläche geworden. Die Feuerwehr muss die Sauerei daraufhin mehrere Stunden reinigen. Dabei wird sie unterstützt von einem Radlager und einer Kehrmaschine des Bauhofes Forst. Danach muss die Fahrbahn mit Besen und einem Strahlrohr gereinigt werden.

Kurioser Einsatz in Forst: Feuerwehr muss Getreide von Straße räumen

Die Hambrücker Hauptstraße muss während des Einsatzes immer wieder gesperrt werden, bis die Aufräumarbeiten bis um 9 Uhr erledigt sind. Der Fahrer des unbekannten Lkw, der die Getreide-Ladung verloren hat, ist geflüchtet. Die Kosten für den Einsatz sollen sich auf einen dreistelligen Wert belaufen.

Immer wieder kommt es zu kuriosen Einsätze, zu denen Polizei und Feuerwehr ausrücken müssen. In Edenkoben muss ein Mann nur kurz auf die Toilette, doch dann muss er den Notruf wählen! In Schönbrunn bittet ein Seniorenheim die Feuerwehr um Hilfe - am Ende rückt dann die Tierrettung aus. 

In Schifferstadt löst ein Mann, der Flugblätter verteilt, einen Einsatz aus - Er steht mitten auf der Straße und legt den Verkehr lahm!

cet

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare