Massenkarambolage

Kilometer langer Stau auf der A5

Unfall auf der A5 bei Bruchsal
1 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
2 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
3 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
4 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
5 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
6 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
7 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
Unfall auf der A5 bei Bruchsal
8 von 13
Unfall auf der A5 bei Bruchsal

Bruchsal - Auf der A5 kommt es zu einem Massenunfall, sogar ein LKW ist beteiligt. Die Folge: Ein kilometerlanger Stau. Ein Fahrstreifen kann erst seit kurzem wieder befahren werden. 

Acht Fahrzeuge sind  im Feierabendverkehr auf der Autobahn 5 bei Bruchsal in einen Unfall verwickelt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde dabei nur ein Mensch verletzt, wie ein Sprecher sagte. Die Schwere der Verletzung war zunächst unklar, ebenso der Unfallhergang. Der Verkehr in Richtung Norden staute sich zwischenzeitlich auf mehr als zehn Kilometer.

dpa/tin

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale 

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

Mann jätet Unkraut - kurz darauf will er sich am liebsten das Bein abschneiden

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Asyl-Streit: Große Koalition verliert Mehrheit bei Wählern - AfD mit Rekordwert

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln

WM 2018 im Ticker: Deutschland zeigt große Moral - Belgien bekommt frei

WM 2018 im Ticker: Deutschland zeigt große Moral - Belgien bekommt frei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.