Night of the Proms

Fotos: Pop trifft auf Klassik

1 von 33
Zucchero schaffte mit 1991 mit „Senza una Donna“ seinen Durchbruch.
2 von 33
„Nine Million Bicycles“ katapultierte die Britin Katie Melua in den Pophimmel.
3 von 33
John Miles
4 von 33
Zucchero
5 von 33
Die Künstler freuen sich schon auf ihre Auftritte bei „Night of the Proms“.
6 von 33
Ksenija Sidorova brilliert an einem für Klassik außergewöhnlichen Instrument: dem Akkordeon.
7 von 33
John Miles freut sich.
8 von 33
Ihre erste Single „Error“ stellte Madeline Juno auf YouTube vor.

Mannheim - Am 2. Dezember gastieren bei „Night of the Proms“ musikalische Weltstars in der SAP Arena und verschmelzen Klassik mit Pop. Mit dabei: Zucchero, Katie Melua und viele mehr. 

Die in Europa einzigartige Musik-Event „Night of the Proms“ begeistert seit 1994 seine Fans in Deutschland. Dabei gelingt dem Musik-Event der Brückenschlag zwischen allen musikalischen Genres.

Am 2. Dezember werden Katie Melua, Zucchero, Madeline Juno, John Miles, Marlon Roudette und Ksenija Sidorova in Begleitung des 75-köpfigen Sinfonieorchesters Il Novecento und dem Chor Fine Fleur unter der Leitung von Dirigent Robert Groslot eine dreistündige Show der Extraklasse abliefern.

bk/rmx

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.