Audi überschlägt sich mehrmals 

Nach schwerem Unfall auf A5: vierköpfige Familie schwer verletzt! 

Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
1 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
2 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
3 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
4 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
5 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
6 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
7 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.
8 von 23
Bei einem Unfall an der Anschlusstelle Dossenheim wird eine vierköpfige Familie schwer verletzt.

Dossenheim - In der Nacht auf Sonntag (11. März) muss die A5 für mehrere Stunden gesperrt werden, zahlreiche Rettungskräfte sind im Einsatz. Der Grund: 

Gegen 2:45 Uhr ist eine vierköpfige Familie mit ihrem Audi auf der A5 an der Anschlussstelle Dossenheim in Richtung Karlsruhe unterwegs. Aus bislang noch nicht bekannten Gründen kommt das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und kracht mit hoher Geschwindigkeit an die Leitplanke. 

Dort wird es durch die Wucht des Aufpralls in die Höhe katapultiert, überschlägt sich erst über die linke Leitplanke der Einfahrt, ohne diese zu berühren, überschlägt sich weiter, streift die rechte Leitplanke der Einfahrt der A5 und prallt dann zwischen zwei Bäume. 

Die Entfernung vom Aufprall bis zum Stillstand des Fahrzeugs am Baum beträgt etwa 90 Meter! 

Die vier Insassen – Vater, Mutter und zwei Kleinkinder – können sich noch selbständig aus dem Fahrzeug befreien. Schwer verletzt werden sie in ein Krankenhaus transportiert. Offenbar kamen sie gerade von einer Feier. 

Die Ausfahrt muss während den Rettungsmaßnahmen mit zwei Notärzten und vier Rettungswagen und während der Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt werden. Auch die Feuerwehr Ladenburg ist im Einsatz. 

pol/pri/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Nach illegalem Rennen auf A65: Was passiert jetzt mit den Sportwagen?

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Großeinsatz! Mann zerrt gefesselte Frau aus Kofferraum - doch dann sind alle Polizisten fassungslos

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Diese WM-Anhängerin betitelt sich selbst als „heißesten Fußball-Fan“ der Welt - und viele geben ihr recht

Diese WM-Anhängerin betitelt sich selbst als „heißesten Fußball-Fan“ der Welt - und viele geben ihr recht

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.