1. Heidelberg24
  2. Region

Feuerwehreinsatz in Ellersee: Wohl Päckchen mit Uran gefunden!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Katja Becher

Kommentare

Hanau-Erlensee - Großeinsatz in einem Wohngebiet am Samstag: In einer Gartenhütte wurde ein Paket gefunden, in dem sich Uran befinden könnte!

Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
1 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
2 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
3 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
4 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
5 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
6 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
7 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
8 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
9 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS
Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt
10 / 10Päckchen mit Uran in Ellersee (Hessen) entdeckt © HEIDELBERG24/KEUTZ TV-NEWS

In einem Wohngebiet in Hanau-Erlensee (Hessen) wird am Samstag ein gefährliches Päckchen gefunden. Von dem Paket, das wohl in einer Gartenhütte entdeckt wurde, soll atomare Strahlung ausgehen. Laut Ermittlern deute ein Aufkleber auf dem Päckchen auf Uran hin. Erste Messungen hätten eine leichte Strahlung bestätigt.

Oft gelesen: Junge (2) stürzt aus fahrendem Auto und stirbt – Polizei hat schlimmen Verdacht

Das verstrahlte Paket wurde nun in ein Speziallabor gebracht. Wem es gehört ist noch völlig unklar. Nach ersten Informationen sind vier Menschen damit in Berührung gekommen. Sie wurden von Rettungskräften untersucht.

kab

Auch interessant

Kommentare