Fotostrecke

Spezialisten fällen Bäume an Neckartal-Bahn aus der Luft

Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
1 von 25
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
2 von 25
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
3 von 25
Dr. Gerhard Hetzel und Ursula Eickhoff von der Deutschen Bahn am Einsatzort.
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
4 von 25
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
5 von 25
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
6 von 25
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
7 von 25
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.
8 von 25
Rund 20 Spezialisten sind seit 28. Juli damit beschäftigt, Bäume an der Bahnstrecke zwischen Hirschhorn und Eberbach zu fällen und abzutransportieren.

Hirschhorn – Aufgrund der Neckartalbahn-Erneuerung müssen auch einige Bäume entlang der Trasse gefällt werden. Die spektakulären Fotos vom Abtransport mit Hubschrauber:

Seit knapp zwei Wochen beweisen die Hirschhorner ganz schön starke Nerven: Fast jeden Tag kreisen zurzeit zwei Helikopter über dem beschaulichen Örtchen direkt am Neckar.

Der Grund: die Erneuerung der Bahnstrecke zwischen Neckargemünd und Mosbach. Damit das Waldstück oberhalb der Bahntrasse bei Hirschhorn den Bahnverkehr in Zukunft nicht gefährdet, nutzen Deutsche Bahn und die Landesforstverwaltung HessenForst die Gelegenheit, einige „instabile“ Bäume zu fällen. 

Hochprofessionelle Arbeit

Doch das ist angesichts der Steillage nicht so einfach. Nur mit Hubschraubern können die bis zu 1.100 Kilogramm schweren Stämme abtransportiert werden. Vereinzelt sind auch Kletterer im Einsatz, die in ständigem Funkkontakt mit den Piloten, am Helikopterseil befestigte Baumteile absägen. Besonders brenzlig für die Piloten sei der Moment, in dem der Helikopter das ganze Gewicht der Baumstämme hochhebt, erklärt Forstwirt Mark Reisner. Unterschätzt er die Last, sackt der Heli kurz in die Tiefe.  

Arbeit läuft buchstäblich wie am Schnürchen

Rund 20 Experten und Arbeiter sind dafür seit 28. Juli jeden Tag im Einsatz – die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Firmen laufe super, erklärt Forstwirt Gerhard Hetzel von der DB Netz AG. HessenForst Bereichsleiterin Gudrun Kranhold ist ebenfalls begeistert, wie toll sie die Fällarbeiten als ‚Grundstücksnachbarn‘ hier in Hirschhorn koordiniert haben. 

An die 13.000 Bäume haben sie bisher schon gefällt, bis Samstag, 13. August, müssen die Hirschhorner aber noch durchhalten. Dann haben sie ihre idyllische Neckarperle wieder.

sag

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - das sind seine Gründe

Mesut Özil singt deutsche Nationalhymne nicht mit - das sind seine Gründe

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Tote Frau an spanischer Tankstelle gefunden - handelt es sich um die vermisste Sophia L. (28)?

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

Trauerfall bei Maybrit Illner: Talkmasterin muss in eigener ZDF-Sendung ersetzt werden

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

WM 2018 im Live-Ticker: Die Russen auf der Erfolgswelle - ein Doping-Experte äußert Bedenken

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Vergewaltigung in Herborn: Unbekannter vergeht sich an 91-jähriger Oma mit Gehstock

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Hätten Sie's gedacht? Was Sie mit Spülmaschinen-Tabs noch reinigen können

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.