Zwei Verletzte

Leichtflugzeug stürzt auf Feld neben A61

Die Unglücksstelle neben der A61
1 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61
Flugzeug stürzt neben A61 bei Hockenheim ab
2 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61
Flugzeug stürzt neben A61 bei Hockenheim ab
3 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61
Flugzeug stürzt neben A61 bei Hockenheim ab
4 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61
Flugzeug stürzt neben A61 bei Hockenheim ab
5 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61
Flugzeug stürzt neben A61 bei Hockenheim ab
6 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61
Flugzeug stürzt neben A61 bei Hockenheim ab
7 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61
Flugzeug stürzt neben A61 bei Hockenheim ab
8 von 29
Die Unglücksstelle neben der A61

Hockenheim - Rettungseinsatz am Donnerstagabend neben der A61: Beim Absturz eines Leichtflugzeugs werden beide Passagiere verletzt. 

+++ UPDATE (3. August, 7:30 Uhr): Laut der Polizei unternehmen ein 50-jähriger Pilot und sein 55-jähriger Flugschüler einen so genannten ‚Checkflug‘, als das Unglück gegen 17:45 Uhr passiert. Aus bislang ungeklärtem Grund stürzt das Flugzeug kurz nach dem Start ab. Durch den Aufprall werden beide Insassen schwer verletzt, glücklicherweise aber nicht lebensgefährlich. Das Flugzeug hat einen Totalschaden, der komplette Schaden liegt bei etwa 70.000 bis 80.000 Euro. 30 Helfer von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind vor Ort. Die Ermittlungen dauern an.

+++

Nach ersten Informationen stürzt das Flugzeug im Bereich Hockenheim nur rund 50 Meter neben der A61 in ein Maisfeld. Autofahrer sehen den Absturz und kümmern sich um die Insassen des Leichtflugzeugs. 

Beide Passagiere werden bei der Bruchlandung verletzt und müssen mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden. 

Ob der Absturz nach dem Start des Flugzeugs oder beim Landeanflug passiert ist und aus welchem Grund die Maschine in das Feld gestürzt ist, steht aktuell noch nicht fest. 

pri/kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare