Absenkung der Fahrbahn

Wegen Hitzeschäden auf Fahrbahn – Jetzt Tempo 60!

1 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.
2 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.
3 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.
4 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.
5 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.
6 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.
7 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.
8 von 22
Wegen Hitzeschäden gilt auf der A6 nur noch Tempo 60.

Hockenheim – Die Hitze hat uns weiter im Griff. Seit dem Abend gilt ein neues Tempolimit auf der A6. Grund ist eine Absenkung der Fahrbahndecke. 

Wegen Absenkung der Fahrbahn durch die anhaltende Hitze wird am Freitagabend auf der A6 im Bereich der Verbindungsfahrbahn zur A61 in Richtung Hockenheim die Geschwindigkeit weiter reduziert. Hier gilt nun Tempo 60!

Laut Verkehrsmeldungen soll diese Geschwindigkeitsbeschränkung bis zum 20. Juli bestehen bleiben.

lin

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“-WM-Talk: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig

Von Schmuck bis Besteck: So reinigen Sie angelaufenes Silber richtig

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

WM-Kader von Deutschland 2018: Der finale Kader von Jogi Löw

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

4.500 Kräfte – 5.000 Einsätze! Was Feuerwehrmänner täglich leisten

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.