Fotostrecke

Mit Vollgas zum DTM-Saisonauftakt!

Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
1 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
2 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
3 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
4 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
5 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
6 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
7 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.
8 von 25
Vier Tage Motorsport-Unterhaltung pur: Das DTM-Festival auf dem Hockenheimring.

Hockenheimring – Motorsportfans aufgepasst: Auf dem Hockenheimring geht es am ersten Mai-Wochenende wieder richtig rund. Motorsport-Fans dürfen sich auf vier Tage feinste Unterhaltung freuen. 

Von Donnerstagmittag, den 30. April, bis Sonntagabend, den 3. Mai, röhren die unterschiedlichsten Rennmotoren am Hockenheimring. Ein Motorsport-Event der Extraklasse. Absolute Höhepunkte sind die zwei DTM-Rennen und die Rallycross-Weltmeisterschaft. Daneben sorgen die FIA Formel-3-Europameisterschaft, der neue Audi Sport TT Cup und der Porsche Carrera Cup Deutschland dafür, dass bei den Zuschauern vor Ort keine Langeweile aufkommt.

Doch nicht nur auf der Strecke wird den Fans ein vielseitiges Programm geboten. So macht das offene Fahrerlager, die Möglichkeit zum Pitwalk durch die Boxengasse, Autogrammstunden und Interviews mit den Rennfahrern, musikalische Live-Acts im Fahrerlager oder das traditionelle Konzert auf ARD-Chartbühne mit namhaften nationalen und internationalen Künstlern, die DTM zu einer der fanfreundlichsten Rennserien der Welt.

Vielseitiges Programm abseits der Rennstrecke

Das Auftaktrennen der DTM startet am Samstag um 14:50 Uhr. Ohne Boxenstopp, Mann gegen Mann, geht es über 40 Minuten – Spannung pur! Am Sonntag gibt die Startampel zur gewohnten Zeit um 13.45 Uhr das zweite DTM-Rennen frei.

24 DTM-Spitzenfahrer sind dann mit ihren Rennwagen von Audi, BMW und Mercedes-Benz beim 60-minütigen Saisonlauf am Start – dieses Mal mit Boxenstopp. Und auch die beiden Qualifying-Sessions, bei denen das gesamte Feld in jeweils 20 Minuten um die besten Startplätze kämpft, werden am Samstagmittag und am Sonntagvormittag bereits intensive Action bieten.

Hochkarätige Piloten

„Wir müssen Hockenheim abwarten, um zu sehen, wie das Kräfteverhältnis wirklich aussieht“, kommentiert „Oldie“ Timo Glock (BMW) die Testergebnisse aus Portugal. Der 33-jährige, ehemalige Formel-1-Pilot aus dem Odenwald freut sich: „Unser Auto sollte gut vorbereitet sein. Wir können optimistisch nach Hockenheim reisen.“ Auch Mattias Ekström (Audi) bilanziert: „So richtig ernst wird es vom 30. April bis 3. Mai in Hockenheim. Bis dahin deckt niemand seine Karten auf.“ Der zweimalige DTM-Champion und letztjährige Vizemeister ist beim Saisonauftakt nicht nur für die DTM aktiv – er setzt auch ein Team in der Rallycross-WM ein. Normalerweise fungiert der Schwede dort in Personalunion auch als Fahrer, in Hockenheim konzentriert er sich aber voll auf die DTM.

Neue Regeln für mehr spannenden Wettkampf

Mit dem neuen sportlichen Reglement wiird es vor allem eines: noch spannender! In diesem Jahr gibt es zwei Rennen, statt einem und es werden auch deutlich mehr Punkte vergeben als in den Vorjahren. Das dürfte sich erheblich auf das Fahrverhalten der Piloten auswirken. 

Denn bei insgesamt 18 Rennläufen mit identischer Punktevergabe für die besten Zehn (25-18-15-12-10-8-6-4-2-1) kann man sogar mal einen Ausfall kompensieren – also mutiger überholen, anstatt sich taktisch mit einem Rang weiter hinten zufrieden zu geben. Zudem müssen die Fahrer in diesem Jahr mit weniger Reifensätzen beim für Qualifying und Rennen auskommen. Das spart der DTM nicht nur Kosten, es verlangt von den Piloten auch eine kluge Planung – und soll so ebenfalls für mehr Spannung sorgen.

Tickets gibt es unter +49 (0) 6205-950 222 oder auf dtm.com.

sag

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

WM im Live-Ticker: Panama nervt Belgien gewaltig - Schweden siegt dank Videobeweis

WM im Live-Ticker: Panama nervt Belgien gewaltig - Schweden siegt dank Videobeweis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.