Tierblut und Schlachtabfälle auf Fahrbahn 

Auf A5: Autos zwischen zwei Lastwagen zerquetscht – 4 Tote! 

Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf kommen vier Menschen ums Leben.
1 von 17
Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf kommen vier Menschen ums Leben.
Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf kommen vier Menschen ums Leben.
2 von 17
Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf kommen vier Menschen ums Leben.
Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf kommen vier Menschen ums Leben.
3 von 17
Bei einem schweren Unfall auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf kommen vier Menschen ums Leben.
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
4 von 17
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
5 von 17
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
6 von 17
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
7 von 17
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
Mehrere Tote nach Unfall am Stauende auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf.
8 von 17
Bei der roten Flüssigkeit handelt es sich um Tierblut gemischt mit Schlachtabfällen, die einer der Lastwagen geladen hatte. 

St. Leon-Rot – Auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf geht stundenlang erst einmal nichts mehr. Was bisher bekannt ist:  

+++UPDATE 22:35 Uhr: Der linke Fahrstreifen der A5 Karlsruhe in Richtung Heidelberg zwischen Bruchsal und dem Kreuz Walldorf ist wieder freigegeben! Es staut sich jedoch immer noch auf einer Strecke von 8 Kilometern.+++

+++UPDATE 18:20 Uhr: Bei dem schweren Unfall auf der A5 kurz vor dem Walldorfer Kreuz, kommen 4 Menschen ums Leben. Beide Sattelzugfahrer bleiben unverletzt. Eine Frau wird schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. 

Die Polizei will die linke Spur so schnell wie möglich freigeben. Die beiden anderen Spuren bleiben weiterhin gesperrt. Es staut sich auf einer Länge von 19 Kilometern.+++

+++UPDATE 17 Uhr: Einsatzkräfte haben mittlerweile 2 Leichen geborgen, wieviele Menschen insgesamt getötet wurden, ist noch nicht bekannt. Die Sperrung wird noch einige Stunden aufrecht erhalten. Es staut sich auf einer Länge von 15 Kilometern!+++

>>>„Unsere Welt ist nicht mehr normal!“ – so wütet Brandmeister Rüssel gegen Gaffer

Wegen eines schweren Verkehrsunfalls gegen 14:15 Uhr ist die A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf immer noch voll gesperrt. 

Nach ersten Erkenntnissen hält der Fahrer eines Sattelzuges gegen 14:15 Uhr auf dem rechten von drei Fahrstreifen verkehrsbedingt an. Zwei Autos dahinter halten ebenfalls an.

Der Fahrer eines nachfolgenden Sattelzuges kann jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und schiebt beide Autos unter den stehenden Sattelzug – sie werden zwischen den beiden Lastwagen regelrecht zerquetscht.

Einer der Sattelzüge hatte Schlachtabfälle geladen. Diese sind zusammen mit Tierblut auf die Fahrbahn gelaufen

Bei der roten Flüssigkeit handelt es sich um Tierblut gemischt mit Schlachtabfällen, die einer der Lastwagen geladen hatte. 

Mehrere Menschen sterben und werden verletzt. Die genaue Anzahl steht noch nicht fest. Zeugen sprechen von 4 bis 5 Toten. Eine Frau kann schwerverletzt geborgen werden. 

Ein Rettungshubschrauber, fünf Rettungsfahrzeuge, zwei Notärzte, zwölf Rettungssanitäter und zwei Feuerwehrzüge mit insgesamt 30 Feuerwehrmännern aus Kronau und Waghäusel sind im Einsatz.

Die Vollsperrung wird längere Zeit in Anspruch nehmen. Der Verkehr in Richtung Frankfurt wird an der Anschlussstelle Kronau ausgeleitet. Derzeit (15:55 Uhr) staut es sich auf einer Länge von 10 Kilometern

Wegen Gaffern – auch Unfall auf Gegenfahrbahn! 

Wegen Gaffern kommt es auch in der Gegenrichtung gegen 14:45 Uhr zu einem Unfall. 7 Fahrzeuge sind beteiligt, davon sind 3 Auffahrunfälle. Drei Verletzte sind zu beklagen. 

Die beiden rechten der drei Fahrstreifen sind blockiert. Der Rückstau beträgt mehrere Kilometer. Betroffen ist dabei auch die A 6 aus Richtung Mannheim auf der Überleitung zur A 5 in Richtung Karlsruhe.

Wir bleiben für Dich dran! 

>>>So bekommst Du unsere wichtigsten News direkt aufs Smartphone

pol/kp/pri

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto! Fans starren nur auf eine Stelle

Vanessa Mai zeigt sich breitbeinig im Auto! Fans starren nur auf eine Stelle

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Polizei stoppt Ford Mustang! Ein Detail war selbst erfahrenen Beamten zu heftig

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Weniger geht nicht! Skandal-Rapperin Schwesta Ewa lässt auf Instagram alle Hüllen fallen

Lebenshilfe warnt: Falscher Vertreter unterwegs!

Lebenshilfe warnt: Falscher Vertreter unterwegs!

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web

Kroatien-Präsidentin im knappen Bikini? Das steckt wirklich hinter den pikanten Bildern im Web

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.