1. Heidelberg24
  2. Region

Sprengung der Panzergranate

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alina Vomend

St. Leon-Rot – Der Kampfmittelräumdienst und die Polizei müssen am Donnerstag ausrücken. Der Grund: Eine Panzergranate in einem Feldgebiet in St. Leon-Rot.

null
1 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
2 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
3 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
4 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
5 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
6 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
7 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
8 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
9 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
10 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
11 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
12 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
13 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
14 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
15 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
16 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
17 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
18 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe
null
19 / 19Sprengung einer Panzergranate in St. Leon-Rot. © PR-Video/René Priebe

Am Donnerstagvormittag, gegen 10:30 Uhr, entdeckt ein Landwirt bei der Kartoffelernte im Feldgebiet nahe der Speyerer Straße eine 40 Zentimeter große Panzergranate aus dem Zweiten Weltkrieg.  

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist vor Ort und entscheidet nach einer Untersuchung der Munition: die Panzergranate wird vor Ort gesprengt.

Der Fundort musste abgesperrt werden. Im Umkreis von 500 Metern wurden zwölf Häuser geräumt. 

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die zwanzig evakuierten Bewohner können nun wieder in ihre Häuser zurückkehren. 

pol/lin

Auch interessant