Fotostrecke

Brand in Einfamilienhaus: Feuerwehr im Großeinsatz

Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
1 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
2 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
3 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
4 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
5 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
6 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
7 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.
8 von 15
Wegen der starken Rauchentwicklung mussten Anwohner ihre Fenster und Türen geschlossen halten.

Lingenfeld/Germersheim – Lichterloh brennt am Dienstagvormittag ein Wohnhaus in der Jahnstraße. Der brenzlige Großeinsatz der Feuerwehr:

Der Brand bricht aus noch ungeklärter Ursache gegen 10:30 Uhr in dem Einfamilienhaus in der Jahnstraße aus. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Bewohner in der Nachbarschaft Fenster und Türen geschlossen halten. Gegen 12:30 Uhr ist das Feuer unter Kontrolle. Laut Polizei wurde offenbar niemand verletzt.

Allerdings ist das Gebäude nach derzeitigem Stand einsturzgefährdet. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

sag/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.