Hallo, Welt! Hallo, Ludwigshafen! 

LUDWIGSHAFEN24 startet Werbeaktion

Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
1 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
2 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
3 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
4 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
5 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
6 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
7 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesenplakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rheingalerie.
8 von 16
Seit dem 1. Juni schmückt ein Riesen-Plakat von LUDWIGSHAFEN24 die Rhein-Galerie.

Ludwigshafen – Jetzt wird´s gelb in der Chemiestadt! Denn seit 1. Juni soll jeder wissen, dass es uns gibt – mit unserem LUDWIGSHAFEN24-Banner an der beliebten Rhein-Galerie.

Seit Anfang Juni 2014 arbeitet unsere stetig wachsende Online-Redaktion mit Hochdruck daran, unsere Leser mit bunten Geschichten und Nachrichten aus Mannheim, Heidelberg und Umgebung zu versorgen.

Unzählige Artikel, Interviews, Reportagen und Fotostrecken haben wir seitdem veröffentlicht. 

Zeit für ein  Geschwisterchen! 

Knapp ein Jahr nach der Geburtsstunde von HEIDELBERG24 und MANNHEIM24 wird es nun Zeit, unsere kleine Familie zu vergrößern! 

So erblickte am 15. April auch LUDWIGSHAFEN24 das Licht der (Medien-)Welt. Und damit das auch jeder mitbekommt, rühren wir kräftig die Werbetrommel. 

Denn mit einem gelben Riesen-Banner (sechs mal drei Meter) an der Rhein-Galerie werden seit 1. Juni die Ludwigshafener begrüßt: „Hallo, Welt! Hallo, Ludwigshafen!“ 

Genauso wie seine älteren Geschwister ist auch LUDWIGSHAFEN24 ein neugieriges ‚Kind‘, das keine brandaktuelle Geschichte aus Ludwigshafen und Umgebung verpassen wird.

„Nach dem positiven Verlauf bei MANNHEIM24 und HEIDELBERG24, wo wir sehr schnell Reichweite aufbauen konnten, ist das der nächste logische Schritt“, so Dr. Björn Jansen, Geschäftsführer der Mediengruppe Dr. Haas.

Doch nicht nur das: Auch der neue Slogan „SCHNELL.ONLINE.INFORMIERT“ bringt frischen Wind in die Familie. 

Willst Du auf keinen Fall verpassen, was in Deiner Stadt und der Umgebung passiert. Dann klick Dich durch unsere Seite www.ludwigshafen24.de oder besuch uns auf unsere Facebook-Seite www.facebook.com/ludwigshafen24.

Und ganz wichtig: Kritik ist jederzeit willkommen. Lass uns wissen, was Dir besonders gut gefällt, womit Du gar nichts anfangen kannst oder was wir besser machen können! 

Dein LUDWIGSHAFEN24-Team

nis 

Quelle: Ludwigshafen24

Meistgelesen

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Jugendliche (16) tot bei Grundschule entdeckt: War es ein Serientäter?

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Mannheim und Heidelberg für Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

Stromausfall nach Brand in Rheinau: Kinderheim evakuiert

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

„Hart aber fair“: Basler beleidigt Özil –  „Körpersprache von einem toten Frosch“

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.