Auf Augustaanlage

Bilder vom demolierten Benz-Dreirad

Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
1 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
2 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
3 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
4 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
5 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
6 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
7 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.
8 von 13
Das Denkmal vom Benz-Dreirad auf der Augustaanlage ist seit Mai 2016 demoliert.

Mannheim-Oststadt – Erfindergenie Carl Benz würde wohl am Rad drehen, wenn er das wüsste... Seit nunmehr 15 Monaten ist das Denkmal auf der Augustaanlage demoliert. Woran es liegt:

Jetzt haben es die Vandalen offensichtlich ‚geschafft‘ und den (Patentmotor-)Wagen endgültig gegen die Wand zu fahren...

Denn seit Unbekannte im Mai 2016 einmal mehr die Lenkstange am originalgetreuen Denkmal des weltweit ersten Autos auf der Augustaanlage abgebrochen haben, wurde es nicht mehr repariert!

Die mittige Kurbel-Lenkstange samt der dünnen Metall-Strebe zum Vorderrad war zwar damals zufällig vom MANNHEIM24-Reporter vor Ort gefunden und den für das Denkmal Verantwortlichen übergeben worden.

Immer wieder wurde die Bronze-Nachbildung des Benz-Dreirades in der Vergangenheit repariert, die der Stadt Mannheim im Jahr 2008 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Werkes Mannheim-Waldhof von der Daimler AG geschenkt wurde. Kosten der Reparatur jedes Mal mehrere tausend Euro!

Nicht nur für Oldtimer-Liebhaber schade: Seit über 15 Monaten ist das von Erfindergenie Carl Benz (1844-1929) in ‚Monnem‘ entwickelte Auto nicht mehr originalgetreu.

Da das Denkmal aus Bronze sei, könne man es nicht einfach vor Ort schweißen wie etwa bei einer Eisenskulptur. Außerdem sei man um eine dauerhafte Lösung bemüht, die ein Abbrechen der Teile erschweren soll. Man stehe bezüglich eines Neugusses in Kontakt mit der Herstellerfirma in Ulm, heißt es auf Anfrage bei der Daimler AG.

Gute Aussichten: Noch diesen Sommer soll das vor allem bei Touristen als Fotomotiv beliebte Benz-Dreirad mit Blick auf den Wasserturm wieder im alten Glanz erstrahlen...

Erst im Herbst 2015 hat das Denkmal nach einen Wasserschaden einen neuen Sockel und eine neue Beleuchtung erhalten:

Sockel an Benz-Denkmal erneuert!

>>> Nicht schon wieder! Benz-‚Dreirad‘ zerstört

>>> Sauber! Neue Steine für Sockel von Benz-Dreirad

>>> Vor 130 Jahren: Das Auto wird geboren!

>>> Demoliertes Benz-Dreirad wieder repariert!

pek

Quelle: Mannheim24

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Fotos: Oberbürgermeisterwahl Ludwigshafen 2017 – Die Kandidaten

Kommentare