In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
1 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
2 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
3 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
4 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
5 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
6 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
7 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.
8 von 43
In der Großbaustelle Q6/Q7 werden die ersten Rolltreppen und Fassadenteile montiert.

Projekt voll im Zeitplan

Baustelle Q6/Q7: Hier rollt die erste Rolltreppe an!

  • schließen

Mannheim-Innenstadt – Schwerstarbeit am Mittwoch auf der Großbaustelle Q6/Q7: Die ersten Rolltreppen werden in der künftigen Shopping-Mall eingebaut. Millimeter für Millimeter.

Die Großbaustelle Q6/Q7 nimmt immer konkretere Formen an. Der Rohbau des 350 Millionen Projektes soll Anfang Juli fertig sein, das Richtfest am 27. Juli steigen – alles „voll im Zeitplan“.

Am Mittwoch der Einbau der ersten von zwölf Rolltreppen und zwei Fahrsteigen (flache Rolltreppen für Einkaufswagen) im Q6-Teil.

Die Schweizer Firma Schindler liefert die komplett zusammengesetzten Rolltreppen (außer den Geländern) an, die Firma Scholpp versetzt die rund fünf Tonnen schweren ‚Kolosse‘ dann innerhalb des Gebäudes mit kleinen fahrbaren Kränen.

Mit Kettenzügen werden die Rolltreppen dann in ihre endgültigen Positionen gehoben – sind auch meine ersten Rolltreppen“, erklärt Bauleiter Andreas Mohr. Die 20 Aufzüge folgen noch...

Damit sie nicht zerkratzen, bleiben die Rolltreppen bis zur Eröffnung der Shopping-Mall 2016 in Folie eingepackt.

Und auch die ersten Fassadenteile aus hochwertigem Architekturbeton werden in Q6 im Bereich der Konkordienstraße montiert. Jedes einzelne der insgesamt 1.600 Teile ist bis zu sechs Quadratmeter groß.  

Im Nachbargebäude von Q6/Q7, der früheren „Kleinen Fressgasse“, starten die Fassaden-Arbeiten erst im August. Dort wird jedoch eine kleinformatige, dunkel akzentuierte Vorhangfassade in Naturstein angebracht.  

Das Projekt Q6/Q7

Bau-Riese DIRINGER & SCHEIDEL errichtet hier bis 2016 auf einer Bruttogrundfläche von 153.000 Quadratmetern moderne Büros, Läden, Praxen, Gastronomie, Fitness-Center, ein 4-Sterne Superior Hotel mit 229 Zimmern sowie 86 Luxus-Wohnungen. Dazu rund 1.400 Tiefgaragen-Stellplätze auf drei Etagen. Alleine Gastronomie und Einzelhandel werden 27.300 Quadratmeter einnehmen.

Toller ‚Nebeneffekt‘ des Projektes für den gesamten Wirtschaftsstandort Mannheim: Es entstehen über 1.000 Arbeitsplätze.

pek

Quelle: Mannheim24

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Mehrfamilienhaus brennt völlig aus! 

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Brand in Ringstraße: Der Tag danach

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Fotos: Achtung, dünnes Eis!

Kommentare