Innerhalb 5 Sekunden

Fotos: Funkturm auf Franklin gesprengt

Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
1 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
2 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
3 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
4 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
5 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
6 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
7 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village
8 von 45
Die Sprengung des Funkturms im Benjamin-Franklin-Village

Mannheim-Käfertal - Es dauert gerade mal ein paar Sekunden und schon fällt der ehemalige Antennenturm im Benjamin-Franklin-Village in sich zusammen. Mehr zur Sprengung:

Am Sonntag (21. Januar) ist in Mannheim ein dumpfer Schlag zu hören. Grund dafür ist die Sprengung des Funkturms an der Birkenauer Straße.

Seit Abzug der Amerikaner ist er der Turm nur noch von der Polizei genutzt worden. Doch auch deren Technik wurde abgebaut und seitdem steht der Turm verlassen auf dem Gebiet der ehemaligen Funari Barracks. 

Sicherheitsradius

Von 12:20 bis 13:10 Uhr ist die Umgebung des Franklin in einem 300 Meter großen Radius gesperrt. Anwohner müssen in dieser Zeit evakuiert werden und Straßenbahnen dürfen nicht zwischen dem Bahnhof ,MA-Käfertal OEG' und dem Haltepunkt ,Platz der Freundschaft' fahren. Die rnv hat jedoch Ersatzbusse zur Verfügung gestellt.

Die Sprengung

Im Unterauftrag der MWSP durch die DeutscheSpreng GmbH soll der Turm kontrolliert gesprengt werden. Im Vorfeld sind natürlich alle erforderlichen Genehmigungen von der Stadt Mannheim, Polizei, Feuerwehr und rnv eingeholt worden.

Gegen 12:30 Uhr ist es soweit – der Antennenturm wird dem Erdboden gleich gemacht. Innerhalb von etwa fünf Sekunden fällt er zusammen. 

Viele Mannheimer verfolgen die Sprengung live vor Ort und teilen ihre Fotos und Videos in den Sozialen Netzwerken.

Und was passiert jetzt?

In den nächsten Tagen werden die Einzelteile des Turms mittels Bagger zerkleinert und abgetragen. Sie sollen über eine sogenannte Bauschuttaufbereitungsanlage wiederverwertbar gemacht werden. Und auf den baldigen freien Baufeldern der ehemaligen Barracks werden bereits im Frühjahr Neuprojekte starten. Es sollen neue Wohnungen errichtet werden, die laut MWS Projektentwicklungsgesellschaft mbH „auch für junge Familien bezahlbar“ seien.

pm/jol

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Explosion auf Feldweg! Polizei sucht Teenie-Täter

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort 

Lkw kippt auf A6 um – Rettungskräfte kommen schwer zum Unfallort 

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Konstellationen

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Polizeiwagen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Lilly oben ohne! Jetzt lässt die Ex von Boris Becker die letzten Hüllen fallen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.