Von Q6/Q7 bis Neckar

Mission: Rohrfrei! Rosa Leitungen werden abgebaut

Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
1 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
2 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
3 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
4 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
5 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
6 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
7 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.
8 von 27
Die pinkfarbenen Wasserrohre von der Baustelle Q6/Q7 zum Neckar werden abgebaut.

Mannheim-Innenstadt – Die Großbaustelle Q6/Q7 – langsam nimmt der Riesen-Neubau Formen an. Jetzt weichen auch die pinkfarbenen Rohre, die sich bis zum Neckar durch die Quadrate schlängeln.

Endlich ist das rosa Ding vor meinem Fenster weg! Da hab ich jetzt fast zwei Jahre lang drauf geglotzt. Und Parkplätze haben die Betonsockel auch weggenommen...“, so ein Anwohner in Quadrat S5 erleichtert. 

Vielen Anwohnern sind sie ein Dorn im Auge, nur Wenige finden sie ‚kultig‘ – die pink- und rosafarbenen Rohre in der Innenstadt... 

Seit Juni 2013 schlängeln sich die Rohre von der Großbaustelle Q6/Q7 durch die Quadrate, münden nach einem Kilometer am Collini-Steg in den Neckar. Seit Mittwoch wird das Leitungssystem abgebaut und abtransportiert – inklusive kleinerer Verkehrsbehinderungen.

Dafür rückt die Berliner Spezialfirma Pollems an, hebt die Rohre mit einem Kran von den ‚Stelzen‘ und anschließend verladen.

Unglaubliche 144.000 Kubikmeter abgepumptes Grundwasser sind seitdem durch die in bis zu 5,50 Metern Höhe verlaufenden Rohre geblubbert – umgerechnet 2.000 Badewannen voll pro Stunde!

Trotz dieser enormen Menge wurden 90 Prozent weniger Wasser abgepumpt als zuvor berechnet.

Der Grund dafür: „Keine Dichtwand ist zu 100 Prozent undurchlässig. Aber die in Q6/Q7 war so überdurchschnittlich dicht, dass deutlich weniger Grundwasser ins Baufeld fließen konnten“, erklärt Dipl.-Ing. Frank Zschippig, Projektleiter Q6/Q7.

Weitere Infos zu dem Millionen-Projekt Q6/Q7 online unter www.q6q7.de.

pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familientragödie in Kirchheim: Mutter trägt tote Tochter (†5) aus Haus 

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

Familien-Tragödie: Vater (63) und Tochter (5) tot in Wohnung gefunden!

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

„Alkoholinda“: Böse Kritik am Verhalten von Kroatiens Präsidentin nach WM-Finale

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Trennung? Fans finden Hinweis bei Heidi Klum und Tom Kaulitz

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

43 Kinder und Jugendliche verletzt! Fahrer legt Einspruch gegen Strafbefehl ein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.