Fotos

Großeinsatz wegen Sturmtief „Egon“ 

Die Freiwillige Feuerwehr Brühl muss in der Nacht einen umgestürzten Baum im Bachstückerweg entfernen.
1 von 13
Die Freiwillige Feuerwehr Brühl muss in der Nacht einen umgestürzten Baum im Bachstückerweg entfernen.
Die Freiwillige Feuerwehr Brühl muss in der Nacht einen umgestürzten Baum im Bachstückerweg entfernen.
2 von 13
Die Freiwillige Feuerwehr Brühl muss in der Nacht einen umgestürzten Baum im Bachstückerweg entfernen.
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an.
3 von 13
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an: Auf der A656 stürzt ein Mast auf die Fahrbahn.
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an.
4 von 13
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an: Auf der A656 stürzt ein Mast auf die Fahrbahn.
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an.
5 von 13
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an: Auf der A656 stürzt ein Mast auf die Fahrbahn.
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an.
6 von 13
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an.
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an.
7 von 13
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an: In der Heidelberger Bergheimer Straße liegen Mülltonnen auf der Straße.
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an.
8 von 13
Das Sturmtief „Egon“ richtet in der Region zahlreiche Schäden an: In der Heidelberger Bergheimer Straße liegen Mülltonnen auf der Straße.

Metropolregion Rhein-Neckar – Der Deutsche Wetterdienst warnt in der Nacht und am Freitag vor heftigen Orkanböen – auch in der Region. Das sind die ersten Schäden: 

Geschwindigkeiten von bis zu 130 Stundenkilometer erreichen die Sturmböen laut der amtlichen Unwetterwarnung durch den Deutschen Wetterdienst (DWD).

Am Freitagfrüh haben die Einsatzkräfte der Feuerwehren schon alle Hände voll zu tun. Auf der A656 stürzt gegen 3 Uhr ein Mast auf die Fahrbahn. Der rechte Fahrstreifen auf der A6 ist in der Nacht durch einen Schildermast zwischen dem Autobahnkreuz Mannheim und Mannheim/Schwetzingen blockiert.

Erste Schäden

In den Städten fliegen ungesicherte Gegenstände umher, Mülltonnen und noch nicht abgeholte Weihnachtsbäume liegen im Heidelberger Stadtgebiet auf den Straßen. 

Im Odenwald sind wegen der Sturmböen einige Straßen gesperrt. Betroffen sind die L3106 zw. Höchst und Rimhorn, L3410 zw. Beerfelden und Rothenberg, K49 zw. Erbach und Unter-Mossau, L3108 zw. Hetzbach und Reußenkreuz, B47 zw. Erbach und Eulbach, L 3120 zw. Beerfelden und Sensbach, L3119 zw. Ober-Hainbrunn und Finkenbach.

Wegen „Egon“: Tanne stürzt auf Autos! 

Bahnverkehr gestört

Ein Baum, der bei Neckargemünd auf die Oberleitung der Bahnstrecke gestürzt ist, ruft gegen 4 Uhr die Feuerwehr Neckargemünd auf den Plan. Gegen 6 Uhr ist die Strecke wieder freigegeben.

Auch auf den übrigen Bahnstrecken muss am Freitagmorgen mit Verspätungen gerechnet werden.

Schnee im Tagesverlauf

Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt kommt es im Laufe des Tages auch zu Schneefall und wegen des Sturms zu Schneeverwehungen. Außerdem kann es auf den Straßen glatt werden.

Wir halten Dich den ganzen Tag über auf dem Laufenden! Auf unserer Wetterseiten (HEIDELBERG24, MANNHEIM24, LUDWIGSHAFEN24) findest Du die Vorhersagen für Freitag und das Wochenende.

Du hast auch ein Foto von den Auswirkungen des Sturmtiefs  gemacht?

In dem Formular unten kannst Du es hochladen oder an diese E-Mailadresse schicken:

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

sag

Quelle: Mannheim24

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Fotos: Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

A6: Reinigungsarbeiten nach Lkw-Unfall dauern bis in den Abend

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Ein Schwerverletzter bei Unfall auf A5 

Kommentare