Feuerwehr zu spät

Brand fordert eine Tote in Neckargemünd 

Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
1 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
2 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
3 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
4 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
5 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
6 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
7 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.
8 von 25
Eine Frau kommt bei einem Wohnungsbrand in Neckargemünd ums Leben.

Neckargemünd - Bei dem Brand kommt eine Frau ums Leben. Das Feuer wird am Mittwochabend (6. Dezember) kurz vor 20 Uhr in einem Haus in der Michael-Gerber-Straße entdeckt.

Nach ersten HEIDELBERG24-Informationen können die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Frau mithilfe einer Wärmebildkamera entdecken, als sie mit Atemmasken ins Haus eindringen.

Für sie kommt jedoch jede Hilfe zu spät. Trotz Reanimierungsmaßnahmen durch einen Notarzt verstirbt sie noch am Ort des Geschehens. 

Der Brand kann hingegen schnell gelöscht werden. Die Einsatzkräfte sind immer noch vor Ort, darunter Notfallseelsorger, die sich um Nachbarn und Angehörige der Frau kümmern.

Sie war zum Zeitpunkt des Brandes offenbar allein im Haus. Die genauen Umstände, die zu dem Brand führten, sind bisher noch nicht bekannt.

Wir halten Dich auf dem Laufenden!

pol/pri/hew

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.