In Gegenverkehr gedüst

Zwei Verletzte! Audi-Fahrer (23) am Steuer eingenickt 

Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
1 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
2 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
3 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
4 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
5 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
6 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
7 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.
8 von 9
Weil ein Audi-Fahrer (23) am Steuer einnickt, prallt er in den Gegenverkehr.

Neckargemünd – Weil er laut eigenen Angaben in einen kurzen Sekundenschlaf fällt, verursacht ein 23-Jähriger am helllichten Tag mit seinem Audi einen Unfall mit zwei Verletzten:

Ein kurzer Moment mit (fast) dramatischen Folgen...

Ein junger Audi-Fahrer (23) am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr auf der Neckarsteinacher Straße unterwegs in Richtung Eberbach.

Als er laut eigenen Angaben hinterm Steuer einnickt, kracht er kurz hinter der Einmündung Zum Felsenberg frontal in einen Fiat Freemont im Gegenverkehr. 

Der 59-jährige Fahrer sowie eine Beifahrerin (20) im Audi werden bei dem Crash glücklicherweise nur leicht verletzt und kommen mit Rettungswagen in eine Heidelberger Klinik – ebenso vorsorglich zwei Kleinkinder im Auto des Unfallverursachers.

Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten musste die B37 zeitweise komplett gesperrt werden, was Verkehrsbehinderungen zur Folge hatte.

Gesamtschaden rund 25.000 Euro.

pol/pek

Kommentare