Auf Baustelle in Hermann-Löns-Straße

Fotos: Bauarbeiter stürzt mehrere Meter in die Tiefe

1 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.
2 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.
3 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.
4 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.
5 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.
6 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.
7 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.
8 von 31
Bei einem Arbeitsunfall in der Nußlocher Hermann-Löns-Straße stürzt ein Mann mehrere Meter in die Tiefe.

Nußloch - Schwerer Arbeitsunfall in der Hermann-Löns-Straße. Ein Bauarbeiter stürzt mehrere Meter in die Tiefe. Der verletzte Mann wird mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik eingeliefert.

Am Freitagmorgen kommt es gegen 10 Uhr in der Hermann-Löns-Straße zu einem schweren Arbeitsunfall.

Der 48-jährige Inhaber einer Firma ist gerade mit Dachstuhlarbeiten beschäftigt, als er aus bislang unbekannter Ursache von einem Rohbau-Gerüst rund drei Meter in die Tiefe stürzt. 

Die Feuerwehr muss den schwer verletzten Mann mit einer Drehleiter retten. Über die Art der Verletzungen ist aktuell noch nichts bekannt. Allerdings muss der Mann mit einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik Ludwigshafen geflogen werden.

Die Hermann-Löns-Straße wird während der Bergungsarbeiten in beide Richtungen voll gesperrt werden.

rob

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.