Zum Gedenken

30 Jahre Flugshow-Tragödie Ramstein: Bilder bleiben unvergessen!

Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel &#39Frecce Tricolori&#39.
1 von 35
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel 'Frecce Tricolori'.
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel &#39Frecce Tricolori&#39.
2 von 35
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel 'Frecce Tricolori'.
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel &#39Frecce Tricolori&#39.
3 von 35
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel 'Frecce Tricolori'.
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel &#39Frecce Tricolori&#39.
4 von 35
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel 'Frecce Tricolori'.
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel &#39Frecce Tricolori&#39.
5 von 35
Kurz vor der Tragödie: Die Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel 'Frecce Tricolori'.
Bei der letzten Figur geschieht es: Drei Flugzeuge stoßen zusammen.
6 von 35
Bei der letzten Figur geschieht es: Drei Flugzeuge stoßen zusammen.
Bei der letzten Figur geschieht es: Drei Flugzeuge stoßen zusammen.
7 von 35
Bei der letzten Figur geschieht es: Drei Flugzeuge stoßen zusammen.
Bei der letzten Figur geschieht es: Drei Flugzeuge stoßen zusammen.
8 von 35
Bei der letzten Figur geschieht es: Drei Flugzeuge stoßen zusammen.

Ramstein - Die Tragödie von Ramstein bleibt auch 30 Jahre später unvergessen. Zum Gedenken an das Flug-Unglück eine Fotogalerie  – unter anderem aus dem Archiv des US-Militärs:

Der 28. August 1988 sollte ein großes Fest werden. Schätzungsweise 300.000 Menschen sind an diesem warmen Sonntag vor Ort, um den jährlichen Tag der offenen Tür der amerikanischen Luftwaffenbasis zu genießen. Genau 30 Jahre ist es her, als die schrecklichen Bilder vom US-Militärflughafen in Ramstein die Welt erschüttern.

Als bei der Flugshow die letzte Programmnummer dran ist, geschieht die Tragödie: Drei Flugzeuge der italienischen Kunstflugstaffel ‚Frecce Tricolori‘ stoßen in rund 40 Metern Höhe zusammen. Eines von ihnen stürzt brennend in die Menschenmenge und explodiert.

Bei der größten Flugkatastrophe in Deutschland sterben 70 Menschen, etwa 350 werden schwer verletzt. Viele Opfer haben noch mit den Folgen zu kämpfen, bekommen die Erlebnisse nicht aus dem Kopf.

Die Jahre vergehen, doch das Unglück bleibt unvergessen. Auch unsere Leser erinnern sich an die Katastrophe. Manche waren anwesend, haben das Grauen mit ihren eigenen Augen gesehen. Andere wiederum sind durch einen Zufall an diesem Tag nicht zur Flugshow gegangen.

jab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare