Trotz Regen

Fotos: Freude beim Osterhoppeln im Schlossgarten

Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
1 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
2 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
3 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
4 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
5 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
6 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
7 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten
8 von 17
Eiersuche an Ostern im Schwetzinger Schlossgarten

Schwetzingen - Im Schlossgarten findet wie in jedem Jahr ein Oster-Fest statt. Trotz leichtem Regenwetter kommen einige Familien vorbei um gemeinsam mit dem Osterhasen Eier zu suchen:

Hier und da ein buntes Ei, manchmal auch eine kleine Tüte Gummibärchen oder auch ein Säckchen mit mehreren Sachen darin: Für die kleinen Besucher hat der Osterhase über Nacht im Schlossgarten viele kleine Geschenke versteckt.

Fleißig suchen die Kinder den Schwetzinger Schlossgarten ab. Und wenn sie mal keinen Erfolg haben, hoppelt auch schon der Osterhase vorbei und verteilt aus seinem Korb kleine Geschenke.

Manche Kinder sind überrascht, das der Osterhase so groß ist und sind anfangs etwas schüchtern, wie der dreijährige Cheenu, der sich erst ganz vorsichtig nähert, sich dann aber strahlend die Gummibärchen nimmt. Am Ende gibt es ein gemeinsames Foto und weiter geht der Osterspaziergang. 

Amüsant: Auch erwachsene Besucher ohne Kinder fragen nach einen Selfie mit dem Osterhasen.

Der Regen, der am Sonntagmorgen (1. April) kurzzeitig vom Himmel prasselt, hat übrigens kein Problem dargestellt: „Ganz im Gegenteil" sagt Susanne Späinghaus, die sich als Hase verkleidet hat. „Dann wurde es schnell leer und wir konnten noch mehr Sachen verstecken". Ab und zu weht ihr nur der Wind die Ohren um den Kopf. 

chr

Quelle: Mannheim24

Kommentare