Mega-Acts auf der Bühne

Fotos vom Stadtfest Ludwigshafen: Über 20.000 Besucher trotzen der Mega-Hitze

Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
1 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
2 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
3 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
4 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
5 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
6 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
7 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.
8 von 26
Impressionen vom Stadtfest Ludwigshafen.

Ludwigshafen - Trotz Extrem-Hitze ist das Stadtfest gut besucht - nicht zuletzt, weil Mega-Acts wie Sunrise Avenue auf der Bühne stehen. Bereits am frühen Nachmittag kampieren Fans, um ihre Lieblings-Band zu sehen.

Temperaturen weit über 30 Grad stören die Ludwigshafener auf dem Stadtfest, das vom 28. bis 30. Juni stattfindet, offenbar wenig: Über 13.000 Menschen zählt der Veranstalter am Samstag und über 7.000 am Freitag an den Bühnen. Kein Wunder: Denn Sunrise Avenue, Juli und Stefanie Heinzmann sind bereits seit Wochen als die Top-Acts angekündigt. Die Fans kampieren am Samstag schon am frühen Nachmittag vor der Hauptbühne, um sich die besten Plätze für Sunrise Avenue zu sichern.

Auch interessant: Alle Infos verkaufsoffenen Sonntag in Ludwigshafen 

Die Hitze scheint den Besuchern nicht zu Kopf zu steigen, denn auch die Polizei zeigt sich sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Sie haben lediglich ein paar Platzverweise und drei Körperverletzungsdelikte zu beklagen. Nur der Heimweg gestaltet sich für Besucher, die am Walzmühlcenter geparkt haben, etwas schwierig: Denn einPoser-Unfall am Samstagabend sorgt für eine Vollsperrung der Kurt-Schumacher-Brücke.

Quelle: Ludwigshafen24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare