Der Bahnstreik in Mannheim und Heidelberg

1 von 26
Trotz Andrangs der Reisenden keine Hektik am Mannheimer Hauptbahnhof.
2 von 26
So leer sieht man den Heidelberger Hauptbahnhof selten – wie hier aufgrund des Lokführerstreiks am 15. Oktober.      
3 von 26
So leer sieht man den Heidelberger Hauptbahnhof selten – wie hier aufgrund des Lokführerstreiks am 15. Oktober.      
4 von 26
So leer sieht man den Heidelberger Hauptbahnhof selten – wie hier aufgrund des Lokführerstreiks am 15. Oktober.      
5 von 26
So leer sieht man den Heidelberger Hauptbahnhof selten – wie hier aufgrund des Lokführerstreiks am 15. Oktober.      
6 von 26
So leer sieht man den Heidelberger Hauptbahnhof selten – wie hier aufgrund des Lokführerstreiks am 15. Oktober.
7 von 26
So leer sieht man den Heidelberger Hauptbahnhof selten – wie hier aufgrund des Lokführerstreiks am 15. Oktober.
8 von 26
Trotz Andrangs der Reisenden keine Hektik am Mannheimer Hauptbahnhof.

Mannheim/Heidelberg - Die Reisenden haben scheinbar gut geplant. Trotz des deutschlandweiten GDL-Streiks der Lokführer von Hektik keine Spur an den beiden Hauptbahnhöfen.

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Transporter kracht auf A6 in Stauende – Fahrer in Lebensgefahr!

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf L598 – Technischer Defekt die Ursache?

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Trainerschock: Julian Nagelsmann verlässt TSG Hoffenheim! 

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Wegen Brückenabriss: A6 an zwei Wochenenden voll gesperrt!  

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Großeinsatz in Heilbronn: Polizei nimmt zwei mutmaßliche PKK-Funktionäre fest!

Bewusstlos geschlagen und auf Bank gelegt – Opfer kommt Stunden später zu sich 

Bewusstlos geschlagen und auf Bank gelegt – Opfer kommt Stunden später zu sich 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.