Fahrer kracht in Leitplanke

Unfall an Viernheimer Kreuz

1 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.
2 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.
3 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.
4 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.
5 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.
6 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.
7 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.
8 von 16
Auf der Überleitung zur A659 kommt es am Sonntag zum Unfall.

Viernheim - Am Sonntagmittag rast ein Autofahrer auf der A659 mit seinem Mercedes in die Leitplanke. Die Feuerwehr muss den verletzten Mann aus seinem Fahrzeug befreien.

Der Unfall ereignet sich am Sonntag gegen 12:40 Uhr auf der Überleitung zur A659 am Autobahnkreuz Viernheim.

Ein Autofahrer kracht aus bisher unbekannten Gründen mit seinem Mercedes in die Leitplanke und kommt erst knapp 150 Meter weiter zum Stehen.

Der verletzte Mann wird durch die Feuerwehr Viernheim aus seinem Fahrzeug befreit und in ein Krankenhaus gebracht.

kab

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

Live-Ticker: Schlimme Niederlage! Deutschland verliert gegen Mexiko

WM-Ticker: Schweiz überrascht Brasilien - Wirbel um Reus

WM-Ticker: Schweiz überrascht Brasilien - Wirbel um Reus

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Schweres Erdbeben erschüttert Japan - mindestens drei Tote

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Hat sich Jogi Löw verzockt? Reus-Aussage lässt aufhorchen

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.