Von S-Bahn gerammt

Audi-Fahrer (53) stirbt bei Unfall an Bahnübergang

Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
1 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
2 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
3 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
4 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
5 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
6 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
7 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
8 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
9 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.
10 von 25
Der Audi wird am Bahnübergang mitgeschleift, der Fahrer stirbt in den Trümmern.

Waibstadt – Der Audi klemmt unter einem tonnenschweren S-Bahn-Triebwagen, wird etliche Meter mitgeschleift. Der Fahrer hat keine Überlebenschance. Das Unglück an einem Bahnübergang:

Schrecklicher Unfall am Freitagabend in der Bahnstraße...

Ohrenbetäubender Lärm als gegen 18:45 Uhr eine S-Bahn der Linie S51 an einem Bahnübergang in einen Audi A4 kracht, den Wagen rund 200 Meter auf den Schienen vor sich her schiebt.

Die Lok rammt sich in die Fahrerseite, der Audi-Fahrer hat keine Chance, wird tödlich verletzt!

Noch ist völlig unklar, warum der Pkw auf den mit einer Halbschranke gesicherten Übergang eingefahren ist. Laut Polizei hat der 53-Jährige jedoch die Schranke umfahren.

In der S-Bahn wird laut ersten Informationen glücklicherweise niemand verletzt, fünf Notfallseelsorger kümmern sich jedoch um die 15 Fahrgäste.

Doppelt tragisch: Bei dem Todesopfer soll es sich ausgerechnet um ein Mitglied der Feuerwehr Waibstadt handeln, die an der Unglücksstelle eingesetzt sind. Doch sie können leider nichts mehr für ihren Kameraden tun.

Ein Sachverständiger ist vor Ort – Unfallaufnahme und Bergungsmaßnahmen laufen. Der S-Bahnverkehr ruhte bis 22:50 Uhr.

Priebe/pek

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Unfall auf A6: Fahrer (†27) stirbt bei Crash gegen Brückenpfeiler

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Schreckliche Tragödie an Niederwiesenweiher: Drei junge Männer ertrunken!

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Im Bus belästigt! Unbekannter begrapscht Frau (25)

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizeistreife schießt auf Mann in Bistro: DAS sagt die Staatsanwaltschaft!

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Polizisten stoppen diesen VW Golf GTI - und können nicht glauben, was sie unter dem Wagen sehen

Spur der Zerstörung: Vandalen demolieren Alla-Hopp-Anlage

Spur der Zerstörung: Vandalen demolieren Alla-Hopp-Anlage

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.