Drei Verletzte

Unfall mit Rettungswagen auf B292

Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
1 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
2 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
3 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
4 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
5 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
6 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
7 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292
8 von 13
Schwerer Unfall mit Rettungswagen auf B292

Waibstadt - Wie die Panne eines jungen Autofahrers, die Hilfsbereitschaft eines Rettungsteams und die Unaufmerksamkeit einer Fahrerin zum Unfall auf der B292 führen:

Unglückliche Kettenreaktion auf der B292!

Ein junger Autofahrer ist am Montag gegen 16:50 Uhr auf der Strecke in Richtung Mosbach unterwegs. An einer Bodenwelle reißt sein Auspuff ab, Funken sprühen über die Fahrbahn. Der Mann lenkt sein Auto in eine Einbuchtung neben der Straße.

Als er sich dort unter sein Auto legt, um den Schaden zu inspizieren, fährt ein Krankentransporter vorbei. Die Retterinnen sehen den jungen Mann unter dem Auto liegen und gehen vermutlich von einem medizinischen Notfall aus. Die 19-jährige Fahrerin des Rettungswagens bremst ab und fährt an den rechten Fahrbahnrand. Die 52-jährige Fahrerin eines BMW-Cabrio kann wegen zu geringem Sicherheitsabstand nicht mehr rechtzeitig bremsen – sie kracht in den Rettungswagen.

Bei dem Crash wird die BMW-Fahrerin schwer verletzt. Die beiden DRK-Mitarbeiterinnen erleiden Prellungen. Die Unfall-Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. 

Die B292 muss bis circa 19:30 Uhr halbseitig gesperrt werden. Der Schaden wird auf circa 20.000 Euro geschätzt. 

pri/kab/pol

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

So reagierten Sané, Schweini, Podolski und Co. auf Deutschlands Last-Minute-Sieg 

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Tumulte nach Kroos-Tor: Schwedens Keeper tritt gegen DFB nach und ätzt gegen „ältere Generation“

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Polizei-Bilanz nach Deutschland-Spiel: hunderte Autos im Konvoi unterwegs!

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Das schrie Hummels zu Kroos vor dem erlösenden Freistoß

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

WM 2018: So kommt Deutschland ins Achtelfinale - alle Szenarien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.