Auf A5

Aufräumarbeiten nach Lkw-Unfall verursachen Verkehrs-Chaos

Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
1 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
2 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
3 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
4 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
5 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
6 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
7 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.
8 von 17
Die aufwändigen Bergungsarbeiten nach einem Lkw-Unfall in der Nacht dauern auch tagsüber noch an.

Walldorf – Die Aufräumarbeiten rund um den verunglückten Lkw auf der A5 dauern noch an, als am Montagmittag ein zweiter Unfall passiert. Kilometerlanger Stau ist die Folge: 

Ein tonnenschwerer mit Glucose beladener Tanklaster stürzt in der Nacht zum Montag auf der A5 in Höhe Sandhausen um. Der Fahrer wird in seinem Führerhäuschen eingeklemmt, kommt aber glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon (WIR BERICHTETEN).

Schwierig gestalten sich die Bergungsarbeiten rund um den verunglückten Lkw. Erst am Montagmittag können die Einsatzkräfte die Glucose in einen anderen Silozug umpumpen. Der Verkehr kann währenddessen nur über den Standstreifen geleitet werden.

Dementsprechend staut es sich seit den frühen Morgenstunden. Im Rückstau passiert dann am Montagmittag ein folgenschwerer Auffahrunfall, bei dem drei Autofahrerinnen ineinander fahren und leicht verletzt werden. Durch die Abschlepparbeiten und eine kurzzeitige Sperrung der rechten Spur entstehen weitere Verkehrsbehinderungen.

Erst am Montagabend ist der verunfallte Sattelzug endlich geborgen und abgeschleppt. Die Fahrbahnreinigung dauerte bis 17:30 Uhr. Der Verkehr wurde für die Dauer der Bergungs- und Reinigungsarbeiten über den Seitenstreifen an der Unglückstelle vorbeigeleitet. Zeitweise staute sich der Verkehr auf 10 Kilometer zurück. Nach Freigabe der beiden gesperrten Fahrstreifen löste sich der Stau schnell auf und läuft jetzt störungsfrei.

>>> Alle aktuellen Informationen zur Verkehrslage findest Du auf unserer Übersichtsseite!

sag

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

Peugeot prallt gegen Betonwand: Frau verletzt

‚Mobilitätsnetz Heidelberg‘: Alte Autobahnbrücke ab Montag gesperrt!

‚Mobilitätsnetz Heidelberg‘: Alte Autobahnbrücke ab Montag gesperrt!

Kommentare