Sieben Autos verwickelt

A5: Zwölf Kilometer Stau nach Unfällen

Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
1 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
2 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
3 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
4 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
5 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
6 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
7 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.
8 von 13
Nach zwei Unfällen kommt es auf der A5 bei Walldorf zu zwölf Kilometern Stau.

Walldorf - Nach zwei Unfällen auf der A5 zwischen der Anschlussstelle Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf kommt es am Freitag zu bis zu zwölf Kilometern Stau. 

Der erste Unfall ereignet sich gegen 11:45 Uhr in Höhe St. Leon-Rot. In Fahrtrichtung Heidelberg muss ein 26-Jähriger wegen des dichten Verkehrs bis zum Stillstand abbremsen. Ein ihm folgender 19-jähriger Fahrer erkennt dies zu spät und fährt auf. 

Die 26-jährige Beifahrerin des vorderen Wagens wird dabei leicht verletzt und wird in ein Krankenhaus eingeliefert.

Im Anschluss ereignet sich ein weiterer Auffahrunfall in selber Fahrtrichtung mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Ein 80-jähriger Fahrer kracht auf Höhe des Parkplatzes Lußhardt im Stau auf den vor ihm fahrenden Wagen und schiebt ihn auf drei weitere Autos. Der Senior und seine Beifahrerin erleiden leichte Verletzungen.

Der Sachschaden wird auf über 50.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme muss der linke Fahrstreifen vorübergehend gesperrt werden. Es bildet sich ein Stau von bis zu zwölf Kilometern Länge.

pol/kab

Mehr zum Thema

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

William & Kate beim Besuch im DKFZ!

Tödlicher Unfall auf B3

Tödlicher Unfall auf B3

Fotos: Brand in Industriestraße

Fotos: Brand in Industriestraße

Kommentare