50.000 Euro Schaden

Fotos: 2 Verletzte! B3 nach Crash voll gesperrt

1 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.
2 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.
3 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.
4 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.
5 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.
6 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.
7 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.
8 von 24
Die Unfallstelle auf der B3 bei Wielsoch.

Wiesloch - Am Donnerstagmittag kommt es zu einem schweren Unfall auf der B3, an dem zwei Lkw und ein Audi beteiligt sind. Die Bundesstraße muss vorübergehend voll gesperrt werden.

In den Mittagsstunden ereignet sich am Donnerstag gegen 12 Uhr auf der B3 in Höhe der Mülldeponie ein schwerer Verkehrsunfall.

Ersten Informationen zufolge soll die Ladung eines Pritschenwagens, der in Richtung Heidelberg unterwegs ist, verrutscht sein, weswegen der Fahrer den Wagen am rechten Straßenrand geparkt haben soll, um die Ladung zu sichern – ohne Warnblinklicht!

Ein darauffolgender Lkw-Fahrer (52) bremst ab, weil er offenbar nicht an dem geparkten Fahrzeug vorbeikommt. Ein wiederum nachfolgender Audi-Fahrer (50) kann ebenfalls noch rechtzeitig bremsen. Ein weiterer Lkw-Fahrer (46) erkennt die Situation aber offensichtlich zu spät, fährt dem Audi auf und schiebt diesen auf den Lkw des 52-Jährigen. 

Seine 50-jährige Beifahrerin und der Audi-Fahrer werden beide leicht verletzt. 

Sowohl der Audi als auch der Lkw des 46-Jährigen müssen abgeschleppt werden. Die Fahrbahn muss aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe durch die Freiwillige Feuerwehr Wiesloch und eine Fachfirma gereinigt werden. 

Während der Unfallaufnahme muss die B3 für rund 30 Minuten voll gesperrt werden.

pol/rob

Mehr zum Thema

Smart-Fahrer nach Crash mit Feuerwehr schwer verletzt

Smart-Fahrer nach Crash mit Feuerwehr schwer verletzt

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Sprinterfahrer (†53) kracht in Lkw – tot

Lkw-Unfall: Sattelzug blockiert A5!

Lkw-Unfall: Sattelzug blockiert A5!

Kommentare