Fotostrecke

Heftiger Unfall: Wagen überschlägt sich auf A6

Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
1 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
2 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
3 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
4 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
5 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
6 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
7 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.
8 von 15
Auf der A6 kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg überschlägt sich am Samstagabend ein Mann mit seinem Auto.

Wiesloch –  Dramatische Szenen am Samstagabend auf der A6 Richtung Mannheim: Ein Autofahrer kommt mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab, überschlägt sich und landet auf einer Wiese.

Der Unfall passiert kurz vor der Ausfahrt Wiesloch/Rauenberg gegen 17:45 Uhr. Beim Versuch, einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden Audi zu verhindern, kommt der 32-Jährige plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlägt sich. Völlig zerbeult liegt das Unfallwrack auf einem Feldweg neben der Autobahn. 

Doch der Fahrer hat Glück im Unglück: Offenbar hat er nur eine Platzwunde am Kopf, Prellungen und ein Schleudertrauma. Die Notärzte bringen ihn mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik.

Direkt am Unfallort weist auch ein Gefahrenzeichen auf Schleudergefahr bei Nässe oder Schmutz hin. Inwiefern die Warnung in diesem Fall zutreffend war, muss noch untersucht werden.

Beteiligter Fahrer meldet sich bei Polizei

Der Audifahrer meldet sich noch am Samstagabend als Zeuge beim Polizeirevier Weinheim.

Nach Aussagen mehrerer unbeteiligter Verkehrsteilnehmer soll der Mann den Ford vor dem Unfall rechts auf dem Seitenstreifen überholt und beim Einscheren geschnitten haben. 

Bis zum Abflug des Rettungshubschrauber muss die A6 in Fahrtrichtung Mannheim voll gesperrt werden. Es bildet sich ein Stau von bis zu 12 Kilometern Länge. Gegen 20:30 Uhr normalisiert sich der Verkehrsfluss wieder.

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Unfall auf B291: Auto kracht frontal gegen Baum – ein Schwerverletzter

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Op in Heidelberger Kopfklinik: Was ist Christos passiert?

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tödlichem Sturz von Touristin (†87): Staatsanwaltschaft prüft Vorfall

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

Nach tagelangem Zittern: Fliegerbombe in Dresden ist entschärft

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

‚Nachsitzen‘ für Ü60-Fahrer: Polizei bietet Auffrisch-Kurs an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.