Weiterhin Zeugen gesucht 

Nach Stoß vor einfahrenden Zug: Polizei fasst Jungen (13)!  

+
Die Polizei kann den Jungen aufspüren und seine Personalien feststellen. (Symbolbild) 

Frankenthal - Diese Tat schockte die ganze Region: ein 13-jähriger schubst eine 17-Jährige vor einen einfahrenden Zug! Wegen was die Polizei nun ermittelt:

Am Hauptbahnhof von Frankenthal hat ein 13 Jahre alter Junge am Samstag (10. März) eine Jugendliche in Richtung der Gleise geschubst. Die 17-Jährige konnte den Stoß gerade noch abfangen, während ein ICE in den Bahnhof einfuhr. 

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Demnach kam es zu keiner Berührung mit dem Zug. Die junge Frau blieb äußerlich unverletzt, klagte aber über Schmerzen. 

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, hatte es zuvor einen Streit mit dem Jungen gegeben. Der Grund dafür sei noch unklar. Der 13 Jahre alte Angreifer war der jungen Frau am Samstag zum Bahnsteig gefolgt und hatte sie unmittelbar vor dem Einfahren eines ICE geschubst. 

Daraufhin flüchtete er, Beamte der Kriminalpolizei konnten ihn aber aufspüren und seine Personalien feststellen. Die Behörden ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung, sagt der Sprecher am Sonntag. Die Ermittler hoffen auf Aussagen von Zeugen.

----

Die Polizei bittet Personen, die sich am Samstag zwischen 13:15 und 13:45 Uhr am Bahnhof Frankenthal aufgehalten haben und Angaben zu dem Vorfall machen können, sich beim Kriminaldauerdienst unter der ☎ 0621 963-2773 zu melden.

dpa/kp

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Kommentare