So war‘s

Justin Bieber und Co. beim „Wireless“-Festival

+
Justin Bieber sorgt für Aufregung und lautes Kreischen bei seinen Fans.

Frankfurt am Main: Im Waldstadion sind so viele internationale Größen wie wahrscheinlich noch nie versammelt. Allein die zwei amerikanischen Haupt-Acts lassen sich sehen:

Trotzdem, dass Altersdurchschnitt und Besucherzahlen mit 40.000 Hip Hop Begeisterten beim „Wireless“-Festival nicht besonders hoch sind, schafft es „The Weeknd“ am Samstag für geniale Stimmung zu sorgen. 

Der kanadische Musiker Justin Bieber macht das Wochenende dann perfekt, indem er die Herzen aller jungen Mädchen schmelzen lässt.

Aber auch Größen und Geheimtipps aus der deutschen Hip Hop und Rap-Szene sind hier vertreten: Marteria, der mit Hits wie „Das ganze Geld muss weg“ und „Kids (2 Finger an den Kopf)“ glänzt, „Beginner“, die mit Jan Delay an ihrer Spitze ebenfalls durchstarten und „Genetikk“, eine Hip Hop Crew aus Saarbrücken. 

hew

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Meistgelesen

WM 2018 im Live-Ticker: Wegen Neymars Schwalben - kuriose Aktion in brasilianischer Kneipe

WM 2018 im Live-Ticker: Wegen Neymars Schwalben - kuriose Aktion in brasilianischer Kneipe

Türkei-Wahl: Erdogan-Sieg offiziell bestätigt – Anhänger in Deutschland feiern - Özdemir warnt

Türkei-Wahl: Erdogan-Sieg offiziell bestätigt – Anhänger in Deutschland feiern - Özdemir warnt

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Gesperrt – aktuelle Baustellen in Heidelberg

Asylstreit: CSU-Urgestein vergleicht Söder mit Trump - Streit in der Partei wächst

Asylstreit: CSU-Urgestein vergleicht Söder mit Trump - Streit in der Partei wächst

Anschläge auf verschleierte Frauen geplant? Polizei in Frankreich nimmt zehn Verdächtige fest

Anschläge auf verschleierte Frauen geplant? Polizei in Frankreich nimmt zehn Verdächtige fest

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.