Krankes Kind an Bord

Autofahrer hindert Rettungswagen kilometerweit am Überholen! 

+
Autofahrer behindert Rettungswagen auf B31 (Symbolfoto)

Freiburg - Mit Blaulicht und Martinshorn will ein Rettungswagen am Freitag ein Kind ins Krankenhaus bringen. Ein Autofahrer sieht allerdings gar nicht ein, den Rettern Platz zu machen! 

Der Krankenwagen ist am Freitagmittag (18. Januar) auf Einsatzfahrt mit einem kranken Kind an Bord. Doch auf der B31 in Richtung Freiburg, kommt ihm ein Autofahrer in die Quere! Der Fahrer hindert den Rettungswagen auf der einspurigen Strecke am Überholen – rund drei Kilometer weit!

Erst als die Fahrbahn zweispurig wird, können die Retter überholen. Glücklicherweise merkt sich der Fahrer des Rettungswagens das Autokennzeichen und kann der Polizei einen Hinweis geben. Der Halter des Autos kann ermittelt werden. Wer hinter dem Steuer gesessen hat, muss noch ermittelt werden. 

Es bestehe der Verdacht, dass der Autofahrer mit Vorsatz gehandelt habe, sagt ein Polizeisprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Die Beamten ermitteln daher wegen Nötigung. 

Wie es dem kranken Kind geht, ist laut Polizei nicht bekannt.

dpa/kab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare