Einsatz in Fürth

Tierische Rettungsaktion: Kuh stürzt in Güllegrube

+
Eine Kuh stürzt in eine Güllegrube und muss gerettet werden.

Fürth - Die Feuerwehr wird zu einem eher untypischen Einsatz alarmiert. Eine Kuh stürzt in eine Güllegrube und kommt nicht mehr alleine heraus:

Im Fürther Stadtteil Kröckelbach fällt am Dienstagmorgen (19. März) ein Rind in eine Güllegrube. Da der Ausgang erhöht liegt und die Gülle dem Tier bis zum Hals steht, kann es sich nicht alleine befreien. Zudem ist der Körper fast vollständig unter einer Holzplatte gefangen!

Oft gelesen: Schock-Fund in Wald: Zwei Hunde liegen tot auf dem Boden

Tierrettung in Fürth: Kuh wird von Feuerwehr befreit 

Die Freiwillige Feuerwehr Kröckelbach und die Feuerwehr Fürth rücken mit 15 Mann zur Rettung der Kuh an. Mit einem Tierhebegeschirr der Feuerwehr Weinheim kann das Rind langsam angehoben und befreit werden. Die ganze Rettungsaktion dauert etwa eine Stunde. 

Nach der Rettungsaktion erhält die Kuh eine Infusion.

Ob das Tier verletzt wird, ist noch unklar. Es erhält nach der Rettung aber eine Infusion mit Flüssigkeit.

Oft gelesen: Missbraucht und gequält: Baby aus Ludwigshafen muss mit künstlichem Darmausgang leben

Oft gelesen: Nach Jaguar-Unfall mit zwei Toten in Stuttgart: Jetzt erstattet Autovermietung Anzeige bei der Polizei

Weitere Nachrichten aus der Region

Horror-Tat in Mörlenbach: Vater gibt Erklärung ab – Mutter schweigt!

Er nahm den Tod von vier Menschen in Kauf: Polizei sucht diesen Brandstifter!

Kapitän macht Horror-Entdeckung im Neckar: Polizei birgt unbekannte Leiche!

Schock für Passagiere! Unbekannter schießt auf fahrende Straßenbahn in Karlsruhe

pol/dh

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare