Ludwigshafen

Fußgänger durch herunterfallendes Halteverbot-Schild verletzt

Ein solches Verkehrsschild hatte den Ludwigshafener beim Herunterfallen am Kopf verletzt.

Alles Gute kommt von oben? Nicht für einen 40-Jährigen aus Ludwigshafen.

Am Sonntag Mittag war ein 40-jähriger Mann zu Fuß in der Ludwigsstraße unterwegs, als ihm beim Passieren einer Baustelle plötzlich ein Verkehrsschild auf den Kopf krachte.

Das Halteverbot-Schild war offensichtlich nicht wie vorgeschrieben befestigt und könnte sich dadurch aus der Halterung lösen, was zu einer Platzwunde und einer Beule an der Stirn führte.

ots/rob

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

Impressionen von der Gimmeldinger Mandelblüte

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

DAS sind die coolsten Tattoos unserer Leser

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Unsere Tipps fürs Wochenende!

Kommentare